Personalia

Ausbau technische Gebäudedienstleistungen bei ISS Österreich

Der Facility Management Dienstleister schuf dafür mit dem "Head of Technical Products & Performance" eine neue Stelle. Sie wird firmenintern mit Peter Chmel besetzt.

Ing. Peter Chmel ist seit Anfang 2022 Head of Technical Products & Performance bei ISS Österreich. Mit der neu geschaffenen Position will der heimische Experte für Facility Management seine Position am Gebäudetechnik-Markt stärken. Chmel gilt als Gebäudetechnik-Experte mit Blick für integriertes Facility Management. Der 49-jährige Burgenländer ist in seiner neuen Rolle als Head of Technical Products & Performance österreichweiter Koordinator für sämtliche technischen Gebäudedienstleistungen. Unter seiner Einbeziehung werden Standards weiterentwickelt und ausgebaut sowie neue, innovative Lösungen vorangetrieben. In der neu im Unternehmen geschaffenen Position soll Chmel die angebotenen Services sowie sukzessive das Personal-Pool umfassend ausbauen.

Fokus auf Technical Services

ISS Österreich CEO Erich Steinreiber sieht in der strategischen Neuausrichtung und den damit einhergehenden Fokus auf Technical Services viel Potential: „Für uns ist es ein maßgeblicher Schritt, uns noch stärker am Markt mit Dienstleistungen in der Gebäudetechnik zu positionieren. Mit Peter Chmel haben wir einen erstklassigen Fachmann mit langjähriger Branchenerfahrung und breitem fachlichen Background in den Bereichen Technik, Unternehmensführung und Finanzen für die Leitung unseres Strategiebereichs gewinnen können, der aufgrund seiner bisherigen Tätigkeit unser Unternehmen und unsere Vision bestens kennt und in die Tat umzusetzen versteht.“ Chmel verfügt über einen HTL Abschluss in Maschinenbau und studierte Unternehmensführung und europäisches Recht. Seine Führungskarriere startete er als stellvertretender Betriebsleiter bei Waldquelle ehe er 2003 als Gebietsleiter zu Apleona wechselte, wo er gesamtheitliche Facility Services für Bürogebäude realisierte. Seit 2016 ist er bei ISS Österreich beschäftigt, zuvor als Gebietsleiter der IFS Region Ost bzw. als Key Account Development Manager.