Designer-Empfehlungen

Badezimmer-Design zum Hören

Duravit bittet seine Designer nicht nur um optischen Input, sie dürfen nun auch akustische Empfehlungen abgeben. Auf Spotify hat Duravit die Lieblingssongs der Designer zusammengefasst.

Badezimmer Design Duravit Playlist

Die Duravit-Designer geben in eigenen Playlists Einblick in ihre Lieblingssongs.

Fördert gute Musik gutes Design? Zu welcher Musik tanzt, lacht und arbeitet ein Designer? Was hören Philippe Starck, Christian Sieger von sieger design, Kurt Merki Jr. und Christian Werner privat? Duravit hat einige Designer gebeten, ihre Lieblingssongs zu teilen. Der Spotify Account „Duravit Music“ ermöglicht einen Einblick in deren Musikwelt und bietet zusätzlich viele weitere musikalische Highlights. Die Playlists sind dabei so unterschiedlich wie die Personen und ihre Entwürfe selbst – und genauso spannend. 

Von Rihanna bis Mozart

Philippe Starck sagt über Musik: „Ich liebe Musik. Ich arbeite mit Musik, und man könnte sogar sagen, dass die Qualität meiner Kreationen von der Qualität der Musik abhängt, die ich höre. Aber vor der Musik ist der Lärm und vor dem Lärm ist der Sound. Der Sound ist fundamental, ich lebe im Sound.“ Seine Playlist, die er „Amour“ getauft hat, reicht von französischen Chansons über Bob Dylan bis hin zu Rihanna – ein bunter Mix, der dem Namen alle Ehre macht. 
Augen zu, dem Alltag entfliehen: die Songauswahl von Christian Sieger regt zum Träumen an. Für Duravit hat er eine Playlist zusammengestellt, deren Songs aus verschiedenen Jahrzehnten stammen. Badewasser einlassen, Spotify App öffnen, Chrisitan Sieger’s Playlist auswählen – Entspannung pur. 

Mozart trifft Kanye West – zumindest in der Playlist von Kurt Merki Jr. Die Mischung aus Musik seiner Jugendzeit und aktuellen Hits inspirieren ihn herumzutanzen, kreativ zu sein, aber auch zu entspannen. Für ihn ist Musik Inspiration – die vielseitige Mischung seiner Songs macht neugierig auf neue, davon inspirierte Designs.  

Christian Werner liefert mit der Auswahl seiner Songs einen kreativen Blick aus verschiedenen Fenstern über mehrere Jahrzehnte. „Musik ist für mich wie ein gutes Glas Wein – es gehört irgendwie einfach dazu.“ Neben Musikgrößen wie den Rolling Stones und Leonard Cohen sind auch weniger bekannte Interpreten vertreten – einfach seine persönliche Lieblinge zum grooven, Tagträumen und um dem Alltag zu entfliehen. 

Wie bei der Bad-Gestaltung selbst arbeitet Duravit nicht nur mit Designern zusammen, sondern hält auch spannende Eigenkreationen bereit. „Duravit Music“ bietet vielfältige, sorgfältig ausgewählte Playlists für beinahe jeden Geschmack. Musik zum Aufstehen oder Schlafengehen. Oder einfach die besten Soundtracks von “Breakfast at Tiffany’s“ bis “Game of Thrones”, Kompositionen von Chopin und Brahms, oder Rockhymnen von AC/DC – hier ist für jeden etwas dabei. Die Songs verbreiten Freude, regen zum Träumen an oder bringen wie die Playlists ‚Pool’ und ‚Beach’ so ein Stück Urlaub in die eigenen vier Wände.