weltweit

Corona-Prämie für LIXIL Mitarbeiter

Auf eine erste Sonderzahlung im März 2020 folgt nun eine zweite Sonderzulage. Damit soll den Mitarbeitern Anerkennung für ihren außerordentlichen Einsatz gezollt werden.

Grohe Lixil Sanitär Sanitär
© ChristianO.Bruch/LAIF

Thomas Fuhr, Leader Fittings LIXIL International und Co-CEO Grohe AG

Die LIXIL Corporation, zu deren Markenportfolio auch die globale Sanitärmarke GROHE gehört, hat eine Sonderzahlung für ihre weltweit rund 60.000 Mitarbeiter angekündigt. Diese folgt auf eine erste COVID-19-bezogene Sonderzulage, die im März 2020 als Anerkennung für die Auswirkungen der Pandemie und die Anstrengungen der Mitarbeiter gewährt wurde. Insgesamt werden die Beschäftigten durch die beiden Einmalzahlungen mehr als 500 Euro erhalten.

"Wir geben eine zweite Sonderzahlung im Rahmen von COVID-19 als Anerkennung und Dank für die außerordentliche Leistung aus, die unsere Mitarbeiter unermüdlich erbracht haben, insbesondere in unseren Werken und Logistikzentren", sagt Thomas Fuhr, Leader, LIXIL Fittings International und Co-CEO Grohe AG.

© ChristianO.Bruch/LAIF

Jonas Brennwald, Leader LIXIL EMENA und Co-CEO Grohe AG

"Wir sind stolz auf den enormen Einsatz, den unsere Mitarbeiter trotz der COVID-19-Krise das ganze Jahr über gezeigt haben, um unser Geschäft in EMENA zu stärken und voranzubringen. Dies ist ein Zeichen der Wertschätzung und Bewunderung für den Umgang mit privaten und beruflichen Herausforderungen, denen sich unsere Mitarbeiter während der Pandemie stellen müssen", fasst Jonas Brennwald, Leader, LIXIL EMENA und Co-CEO Grohe AG, zusammen.