Aus TGA 7-8: Technik und Wirtschaft

Das Beste aus zwei Welten für das Beste dieser Welt

Belimo startet in eine neue Ära des integrierten thermischen Energiemanagements. Worum es dabei geht und welche Überlegungen hinter der Innovation stehen, erklärt Dietmar Niederhametner, GF Belimo Österreich im Gespräch.

Belimo erweitert ihr etabliertes Energy Valve™ nun mit einem MID zertifizierten thermischen Energiezähler und schafft mit dieser – wie Dietmar Niederhametner im Gespräch unterstreicht - einzigartigen Kombination die optimale Lösung für Regelung, Management und Abrechnung von Energie. Darüber hinaus ist auch ein eigenständiger MID-zertifizierter Thermischer Energiezähler (TEZ) erhältlich.

„Unser Belimo Energy Valve ist am Markt sehr gut eingeführt, unsere Kunden haben immer wieder nachgefragt ob wir auch eine Lösung zur geeichten Energieabrechnung (Wärmemengenabrechnung) mit anbieten können. Bisher war dies nur mit geeichten Energiezählern möglich und wir mussten leider ablehnen. Unser Ziel war es, das Belimo Energy Valve für die Energieabrechnung fit zu machen. Das ist uns nun gelungen. Wir bringen die beiden Welten `Energieregelung` und `zertifizierte Energiemessung sowie -abrechnung` in einem einzigen Gerät zusammen“, so Dietmar Niederhametner.

Und weiter: „Die Inbetriebnahme und das Handling sind ganz einfach. Wir bieten dazu auch eine eigene Assistant App an. Der Benutzerkomfort war bei der Entwicklung ein wichtiger Aspekt für uns. Im Besonderen geht es uns aber auch um die Verbesserung der Energieeffizienz bei gleichzeitiger Erhöhung des Nutzerkomforts, das sind unsere Themen!“, weiß Niederhametner und erklärt: „Der im Belimo Energy Valve integrierte Delta-T-Manager verhindert das Auftreten einer zu niedrigen Temperaturdifferenz (low delta T Syndrom) und stellt so den maximalen Komfort bei geringstmöglichem Energieverbrauch sicher. Das Messen und Regeln der Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklauf sowie das Erkennen von Veränderungen der Performance des Wärmetauschers sind essenziell, um zum Beispiel möglichst geringe Pumpenkosten und höchste Effizienz der Verbraucher zu erreichen.  Die wesentlichen neuen, zusätzlichen Vorteile beim Belimo Energy Valve sind klarerweise die MID zertifizierte Messung nach Anforderungen der Norm EN1434, die Möglichkeit zur IoT-basierten Abrechnung (Cloud-Anbindung), digital unterstützte Inbetriebnahme sowie eine erweiterte, einfache Integration mittels Power over Ethernet (PoE)."

Im Juni erfolgte der Produktlaunch und im vierten Quartal ist die neue Lösung dann erhältlich. Unterstützend zur Markteinführung veranstaltet Belimo eine Roadshow quer durch Europa. Im Oktober und November sind Stopps in Innsbruck, Linz, Pinkafeld, Graz und Wien geplant.

Innovationstreiber im Klimaschutz

Nachhaltigkeit ist mittlerweile in aller Munde, für Belimo gelebte Praxis, wie Dietmar Niederhametner überzeugt erklärt: „Nachhaltig zu Denken, das ist ein Riesenthema! Wie effizient ist ein Gebäude? Nicht nur zum Zeitpunkt der Errichtung! Gebäude verändern sich im Laufe ihres Lebenszyklus und man muss in der Lage sein dynamisch nach zu justieren. Für Belimo ist Nachhaltigkeit sehr wichtig. Durch den Einsatz unserer Produkte werden aktuell im Jahr bis zu 7,6 Millionen Tonnen CO₂ eingespart. Wir wollen aktiv zu Ressourcenschonung, Energieeinsparung und damit zum Klimaschutz beitragen. Als Innovationsführer sehen wir uns dazu verpflichtet.

Dass Belimo damit auch wirtschaftlich auf dem genau richtigen Weg ist, zeigt die Performance des Unternehmens - auch in Zeiten von Corona. „Das letzte Jahr war geprägt von vielen Auf und Abs, wir haben auf Budget abgeschnitten und sind gut aus der Sache herausgekommen“, freut sich Niederhametner und erklärt weiter: „Wir haben keine Kurzarbeit gebraucht, konnten sehr rasch auf Home Office umsteigen. Unsere Lieferfähigkeit war immer sehr gut, es gab keine Lieferengpässe, viele unserer Zulieferer sind in Europa, da sind die Wege kurz.“ Sind für Belimo die weiter steigenden Rohstoffpreise ein Thema? „Natürlich sind auch wir davon betroffen, wir konnten aber bisher von Preiserhöhungen absehen, und unsere Kunden sind darüber sehr froh. Das ist einer unserer values…

Für 2021 zeigt sich Dietmar Niederhametner sehr optimistisch: „Wir erwarten für das erste Halbjahr ein gutes Ergebnis und wir sind auch für das zweite Halbjahr zuversichtlich, und das in allen drei Marktregionen Europa, Asien Pazifik und Amerika. Alle Produktgruppen laufen sehr gut, das OEM-Geschäft ist sehr stark“, zieht er Zwischenbilanz und erklärt weiter: „Wir profitieren von der hohen Nachfrage in der Lüftungstechnik. Gesunde Raumluft ist DAS Riesenthema. Das Bewusstsein dafür ist endlich da, auch im öffentlichen Bereich. Dazu kommt der boomende Bereich der Biomasse. Die Initiative `Raus aus dem Öl` gibt starke Impulse.“ Und er bringt es für sich auf den Punkt: „Wir stehen mit unseren innovativen Produkten und Lösungen wirklich super da! Und das ist ganz einfach ein sehr gutes Gefühl!“

(Entgeltliche Einschaltung)