Wohlfühl-Bad

Das sind die Badtrends 2018

Zum Wohlfühlen im Badezimmer gesellt sich auch der Blick auf die Gesundheit. Dazu trägt auch die moderne Technik im Bad bei. Individualität ist gefragt und Räume werden größer oder besser genutzt. Das ist im kommenden Jahr im Bad angesagt.

Von

Trend 5: Wohlfühl-Oasen

Großflächige Regenduschen wie die Hansgrohe Raindance E Kopfbrausen sind häufig eine Alternative zur Badewanne und ermöglichen Wellness im eigenen Bad.

© hansgrohe/Hansgrohe SE

Die Regendusche bringt Entspannung mit sich.

Die neue Premium-Kollektion Antheus von Villeroy & Boch verbindet Leichtigkeit und Eleganz mit zeitgemäßer Klassik in einem ungewöhnlichen, zeitlosen Design.

White Paper zum Thema

© Villeroy & Boch

Ein ganz besonderes Design bietet Villeroy & Boch.

Für eine besonders wohnliche Atmosphäre sorgt das ganzheitliche Beleuchtungskonzept von Finion: Möbel, Badewanne und Spiegel sind mit einer integrierten LED-Beleuchtung mit Emotion-Funktion ausgestattet.

Unter dem Markenlabel „Laufen Solutions“ bietet der Badspezialist neue Duschflächen, mit denen sich sowohl bodenebene als auch maßgeschneiderte Badszenarien realisieren lassen. Sie werden aus dem bewährten Verbundwerkstoff Marbond hergestellt, der robust, hygienisch und reinigungsfreundlich ist und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

© Laufen

Eine bodenebene Dusche ist für jedes Alter geeignet.

Spülrandfreie WC-Keramik bringen mehr Hygiene, mehr Reinigungsfreundlichkeit und mehr Design. Laufen reagierte darauf und hat weite Teile seines WC-Sortiments überarbeitet, um zu seinen Badkollektionen spülrandfreie WC-Lösungen anbieten zu können. Die neuen WCs der Serien Val, Alessi One, Kartell by Laufen und Laufen Pro sind ab dem Frühjahr 2018 verfügbar.

© Laufen

Das spülrandfreie WC von Laufen bringt noch mehr Hygiene. 

Verwandte tecfindr-Einträge