Montage-Fehler

Diese Fehler sollten Sie bei der Montage einer zentralen Wohnungslüftung vermeiden

Vor allem durch Zeitdruck und Platzmangel kommt es bei der Installation von Wohnungslüftungen oft zu Fehlern. Diese können jedoch zu großen Hygieneproblemen führen.

Schlampigkeitsfehler sind bei der Montage von Wohnungslüftungen nicht gerne gesehen.

Ein genaues Arbeiten ist vor allem bei der Montage einer zentralen Wohnungslüftungsanlage wichtig. Nicht nur auf die genauen Arbeitsabläufe sondern auch auf eine ausreichende Hygiene sollten Sie als Fachhandwerker achten.

Staub und Schmutz in der Lüftung

Auf einer Baustelle ist es  meist staubig und schmutzig, deshalb sollten Sie bei der Montage sehr genau auf die Hygiene achten. Die Öffnungen des Geräts sollten mit passenden Abdeckungen staubdicht verschlossen werden und so lange wie möglich bleiben. Auch bereits installierte Komponenten sollten vor Staub, Schmutz und Feuchtigkeit geschützt werden. Wird der Luftstrom durch scharfkantige Teile oder innere Verschmutzungen behindert, so kann es Hygieneproblemen sowie ungewünschten Geräuschen oder einem Druckverlust kommen.

Schlampige Montage

Ist der Handwerker unter Zeitdruck, so werden Luftleitungen häufig mit wenig Sorgfalt mit an anderen Komponenten verbunden oder es wird sogar ein nicht vom Hersteller empfohlenes Verbindungselement genutzt. Dadurch kann es zu einem unkontrollierten Ein- und Austritt von Luft kommen. Somit können die Wohnräume nicht mit der nötigen Luftmenge versorgt werden und die Leistung der Installation lässt stark nach. Zudem wird unnötig viel Energie verschwendet. Eine Dichtheitsprüfung ist deshalb unumgänglich.

White Paper zum Thema

Mangelhafte Dämmung

Durch unzureichend oder falsch durchgeführte Dämmung der Luftleitungen kann es zur Tauwasserbildung im Inneren des Kanals kommen. Dies führt zu hygienischen Problemen und einem erhöhten Wärmeverlust. Deshalb sollte man sich an die Mindestdämmstoffstärken der Geräte halten und die Dämmung sorgfältig durchführen.

Unzureichende Inbetriebnahme

Damit das Lüftungssystem hygienisch und effizient arbeiten kann, muss der Fachhandwerker die Inbetriebnahme genau durchführen – auch unter Zeitdruck. Vor dem Betrieb sollte deshalb kontrolliert werden, ob die Anlage frei von Verunreinigungen ist und jegliche Feuchtigkeit ausgeschlossen ist. Außerdem sollte nochmals überprüft werden ob die richtigen Luftfilter eingesetzt sind und die Zu- und Abluftströme sollten einjustiert werden. Um keinen Schritt zu vergessen, ist es hilfreich ein Protokoll zu erstellen und hygienespezifische Dokumente beizufügen.

Verwandte tecfindr-Einträge