Zuverlässiger Brandschutz

Dieser Brandmelder reagiert nicht auf Rauch

Der Smart Home-Ausstatter Afriso bietet nun einen Funk-Brandmelder an, der die Hitzeentwicklung eines Raums misst. Dadurch soll es seltener zu einem Fehlalarm kommen.

Mit bis zu 85 Dezibel und einem optischen Warnsignal alarmiert der Afriso Hitzemelder zuverlässig.

Der neue Funk-Hitzemelder AHD 10 des deutschen Smart Home-Experten Afriso wurde zur sicheren Erkennung von Hitzeentwicklungen durch Feuer entwickelt. In manchen Räumen können Dämpfe, Rauch, Abgase, Staub oder Schmutz mögliche Fehlalarme auslösen. Das soll mit dem Modell von Afriso vermieden werden.

Der Melder erfasst schnell ansteigende Temperaturen und absolute Temperaturen über 58 Grad. Etwaige Änderungen eines Zustandes werden von dem Hitzemelder sofort via Funk weitergeleitet. Andere Parameter wie die Umgebungstemperatur werden permanent in Zyklen übertragen. Bei einem Hitzealarm erfolgt sofort ein akustisches Signal mit einer anschwellenden Tonfolge bis hin zu einem nicht mehr zu überhörenden Schalldruckpegel von 85 Dezibel.

Optisches Warnsignal

Eine integrierte LED-Anzeige blinkt zudem zweimal pro Sekunde statt alle 48 Sekunden wie im Normalbetrieb. Der Hitzemelder AHD 10 verfügt über eine fest installierte Lithium-Batterie, die bei normalem Gebrauch eine Laufzeit von rund zehn Jahren hat. Die volle Funktionsfähigkeit lässt sich mittels eines Druckknopftasters einfach und schnell überprüfen. Die Stromversorgung des Funk-Montagesockels erfolgt bei normaler Helligkeit über eine integrierte Solarzelle, in dunkler Umgebung empfiehlt sich aber eine Batterie.

White Paper zum Thema

Folgen Sie TGA auf Twitter: @TGAmagazin