Neu

Digitaler Baukasten nach Maß

Das verspricht die Digitalbox der GC Gruppe Österreich. Mit der digitalen Komplett-Lösung sollen die täglichen Aufgaben und Abläufe von Installateurpartnern optimiert werden.

Digitalisierung ist einer der Schlüssel, um bei hoher Auftragslage und gleichzeitigem Facharbeitermangel tägliche Arbeitsabläufe effizient erledigen zu können. Die GC-Gruppe Österreich bietet ihren Installateurpartnern nun mit der Digitalbox eine digitale Komplett-Lösung, die individuell konfiguriert und erweitert werden kann: Die Digitalbox soll mittels intelligenter Schnittstellen dabei helfen, Abläufe in Installationsfachbetrieben zu optimieren.

Quer durch die Bank

Von A wie Angebotserstellung über B wie Badplanung bis W wie Website, vom ersten Kundenkontakt über Marketing für Handwerker bis zur elektronischen Rechnungsstellung: Die Digitalbox deckt ein breites Spektrum ab - und das maßgeschneidert auf die Bedürfnisse des jeweiligen Installationsfachbetriebes. „Wir unterstützen nicht nur bei der Implementierung der Digitalbox, sondern sind auch bei sämtlichen Fragen für unsere Installateurpartner da“, betont Hans-Peter Moser, geschäftsführender Gesellschafter der GC-Gruppe Österreich.

Das steckt in der Box

Die digitalen Werkzeuge können im Baukastensystem nach Bedarf erweitert werden. Wesentliche Komponenten sind: Schnittstellen zwischen der Software der Installationsfachbetriebe und der GC-Gruppe, die unter anderem elektronische Rechnungen und automatischen Datenaustausch ermöglichen. Ein 3D-Badplaner und Budgetkalkulator, mit dem Kunden direkt auf der Website ihr Wunschbad planen sowie die Kosten ermitteln können. Diese Planungsdaten können bequem in andere Module der Digitalbox übernommen werden. Die App Craftnote vereinfacht die Baustellen-Kommunikation und soll für schnellen und rechtssicheren Informationsfluss zwischen Installationsfachbetrieb und Kunden sorgen.

White Paper zum Thema

Allrounder-Apps

Gerade auf der Baustelle erleben wir immer wieder, dass eine regelrechte Zettelwirtschaft herrscht", beschreibt Digital-Experte Johannes Kainz. Mit der App Craftnote gehöre dies der Vergangenheit an. Elements A hilft bei der Erstellung eines Komplettangebotes für den Bäderkunden. Gewerkepartner können eingebunden werden und die Daten (Planung, Bilder etc.) werden ohne Umwege mit Elements ausgetauscht. Die Service-Plattform GC Online Plus ermöglicht die Bestellung von mehr als zwei Millionen verfügbaren Artikel und bietet Fachwissen zu Technik und Produkten.