Personalia

Doppelspitze für Windhager

Der Heizungsprofi strukturiert um: Stefan Gubi und Roman Seitweger lenken die Unternehmensgruppe ab sofort als Führungsduo. Mehr zu den Hintergründen.

Stefan Gubi und Roman Seitweger (v.li.) sind nun gemeinsam für Leitung der gesamten Windhager Unternehmensgruppe verantwortlich.

Der Salzburger Heizungsexperte Windhager verstärkt seine Geschäftsführung: Roman Seitweger (44) und Stefan Gubi (56) sind zukünftig gemeinsam für die Leitung der gesamten Gruppe verantwortlich. Damit möchte man dem dynamisch wachsenden Heizungsmarkt Rechnung tragen -  denn im letzten Jahr konnte das Unternehmen seine Umsätze im zweistelligen Bereich steigern.

Trend erneuerbare Energien

Auch in diesem Jahr ist die Nachfrage nach Windhager Heizungen nach eigenen Angaben hoch.  „Wir haben uns schon frühzeitig auf die Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energien konzentriert“, erklärt Eigentümer Gernot Windhager. Dadurch liege man mit nachhaltigen Heizlösungen voll im Trend. Aus diesen Gründen hat Windhager die Geschäftsführung nun neu geregelt und verstärkt: Alle Führungsagenden der gesamten Windhager Unternehmensgruppe werden zukünftig von Roman Seitweger und Stefan Gubi gemeinsam wahrgenommen.

Seitweger ist seit Oktober 2018 als Geschäftsführer der Windhager Zentralheizung Technik GmbH im Unternehmen. Neben den Bereichen Entwicklung, Produktion und Qualitätsmanagement leitet er auch den Einkauf und die Logistik. Als Geschäftsführer der Windhager Zentralheizung GmbH ist Stefan Gubi seit Jänner 2021 für alle Vertriebs-, Kundendienst- und Marketing-Agenden sowohl national als auch international zuständig. „Wir haben uns für die Zukunft anspruchsvolle Wachstumsziele gesetzt", so Gernot Windhager. Mit der neuen Doppelspitze sei man "für alle damit verbundenen Herausforderungen bestens gewappnet“.

White Paper zum Thema

Es wird ausgebaut

Das Unternehmen hat in den letzten Monaten außerdem in seine Standorte investiert: Vor wenigen Wochen wurde die Windhager Zentrale in Sempach bei Luzern eröffnet. Mit neuen, Lager- und Fertigungstechnologien wird derzeit die Produktionskapazität im Werk Drei in Seekirchen bei Salzburg erweitert. Zusätzlich entsteht neben der Firmenzentrale in Seekirchen die WOW-Erlebniswelt (World of Windhager), die anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums im August dieses Jahres eröffnet werden soll. Zeitgleich wird auch die Zweigstelle in Wien modernisiert, deren Eröffnung ist ebenso im August vorgesehen.