Aus TGA 4/21: Neue Produkte

Effizient und kostensparend

Der neue Gas-Brennwertkessel UltraGas 2 von Hoval lockt mit bis zu 20 % Kostenersparnis im laufenden Betrieb sowie zehn Jahren erweiterter Garantie. Die Systemkesselgeneration ist für den Großobjektbau konzipiert.

Mit dem Gas-Brennwertkessel UltraGas 2 bringt Hoval, Anbieter Heiz- und Raumklima-Lösungen, eine Lösung für den Großobjektbau auf den Markt. Herzstück ist der patentierte Wärmetauscher TurboFer. Kunden profitieren von zehn Jahren erweiterter Garantie auf den Kesselkörper und bis zu 20 % Kostenersparnis im laufenden Betrieb. Durch den geringen Platzbedarf punktet die neue Kesselgeneration nicht nur im Neubau, sondern auch in der Sanierung oder Erweiterung von Heizzentralen.

Bis zu 20 % Betriebskostenersparnis

Die Bauweise des Wärmetauschers TurboFer mit der speziellen Einpressung sorgt dafür, dass das durchströmende Heizgas beschleunigt und anschließend verwirbelt wird. Auf diese Weise wird auf kleinerer Fläche mehr Wärme übertragen. „Der UltraGas 2 Brennwertkessel verbindet den neu entwickelten Wärmetauscher mit den bewährten Charakteristika der Vorgängergeneration“, erläutert Michael Huber, Produktmarktmanager Gas bei Hoval in Österreich.

Im Zusammenspiel mit dem großen Wasserinhalt des Kessels, dem modulierenden Vormischbrenner sowie dem getrennten Hoch- und Niedertemperaturrücklauf sorgt die neue Kesselgeneration auf diese Weise für eine noch höhere Effizienz“, so Huber. Bis zu 20 % Betriebskostenersparnis lassen sich auf diese Weise erzielen.

White Paper zum Thema

Gerüstet für die Zukunft

Die Bauteile des Kessels sind auf Langlebigkeit ausgelegt. Diesem Prinzip folgt auch der Einsatz von Edelstahl auf der Heizwasserseite – ein Umstand, der sich bezahlt macht: „Kunden von Hoval erhalten eine erweiterte Garantie von zehn Jahren auf den Kesselkörper“, so Huber. Auch für den Wandel der Energieträger von Erdgas zu Grünem Gas und in weiterer Folge zu Wasserstoff ist die neue Heizkesselgeneration ausgelegt.

Ob Krankenhaus, Fabrikgebäude, oder Bürokomplex: Ist eine besonders hohe Heizleistung gefragt, liefert die Ausführung als Doppelkessel eine passende Lösung. Die beiden UltraGas 2 Kessel sind als Funktionseinheit mit einer gemeinsamen Abgasleitung konzipiert und kommunizieren über die Systemregelung TopTronic E miteinander. Der so erzielte Teillastbetrieb ist besonders sparsam.

Mithilfe der Systemregelung TopTronic E ist es außerdem möglich, bis zu acht Kessel in Kaskade zu schalten“, zeigt Huber auf. So liefert das System eine Leistung von bis zu zwölf Megawatt. Außerdem kann die neue Systemkesselgeneration mit nachhaltigen Energieformen wie Solarthermie, Pellets oder Wärmepumpen kombiniert werden.

© Hoval

Platzsparend

Besonders bei der Sanierung oder der Erweiterung bestehender Heizzentralen ist Platzbedarf ein Thema. Darauf wurde bei der Entwicklung des UltraGas 2 geachtet: Systemkomponenten wie Umwälzpumpe oder hydraulische Trennung sind nicht nötig. Zudem reduziert der aufrecht verbaute TurboFer Wärmetauscher den Platzbedarf weiter. „Der UltraGas 2 benötigt in den größeren Leistungsklassen lediglich die Hälfte der Stellfläche marktüblicher Kessel“, so Huber.

Der modulierende UltraGas 2 ist als Einzelkessel in den Leistungsklassen von 125 kW bis 450 kW, als Doppelkessel bis zu 900 kW verfügbar. Im Juli sollen die Leistungsklassen 530 kW bis 1.550 kW als Einzelkessel sowie bis zu 3.100 kW als Doppelkessel folgen.

Weitere Neuprodukte aus TGA 4/21 finden Sie hier!