Saubere Sache

Ein Badreiniger aus Abwasser

Mit Kreislaufwirtschaft hat sich das ungarische Unternehmen Renew Technologies eindringlich befasst und nun einen Badreiniger, der zu einem Großteil aus Klärschlamm besteht, entwickelt. Nun will das Unternehmen mit seinem Abwasser-Reiniger in Österreich Fuß fassen

Abwasser Renew Technologies Reiniger Klärschlamm

Aus Klärschlamm macht ein ungarisches Unternehmen Bad- und WC-Reiniger.

In Österreich werden jährlich rund 126 Millionen Euro mit Haushaltsreinigern umgesetzt. Besonders gefragt sind nun verstärkt umweltfreundliche Haushaltsreiniger, ihre jährliche Wachstumsrate liegt bei 6,5 Prozent. Diese steigende Nachfrage will das ungarische Unternehmen Renew Technologies für sich nutzen und hat einen Bad- und Toilettenreiniger entwickelt, der zu 90 Prozent aus recycelten Rohstoffen aus Biomasse aus der Abwasserbehandlung hergestellt wird. Die Basis des Reinigers "Cycle" bilden biologische Essigsäure und recyceltes Wasser. Hinzugefügt werden vegane Seife, Zitronensäure und natürliche Duftstoffe. Sunny Bhasin, Geschäftsführer von Renew Technologies: „Wir nutzen damit vorhandene Rohstoffe, die bisher nur Abfall waren.“ 

Österreich-Expansion ist erster Schritt ins Ausland

Der Verkauf in Österreich ist der erste Expansionsschritt von Cycle. Bisher war der Reiniger nur in DM-Filialen in Ungarn erhältlich, nun kann er auch in Österreichischen Filialen bezogen werden. „Die Entwicklung eines nachhaltigen und umweltfreundlichen Reinigungsmittels, das weder Mensch noch Tier schadet, war mir ein persönliches Anliegen. Die aktuelle Situation weltweit zeigt aber einmal mehr, dass heute der bewusste Umgang mit Ressourcen und vor allem mit der Gesundheit der Menschen an erster Stelle stehen muss. Ich bin seit Jahrzehnten international in der Abwassertechnologie tätig. Wir müssen Produktion und Nachhaltigkeit neu denken. Alles was bisher Abfall war, sollte auch als Rohstoff betrachtet werden. Hier sehe ich die Zukunft“, so Sunny Bhasin.

Verwandte tecfindr-Einträge