High-Tech

Ein schwebendes Überwachungssystem zum Mitnehmen

Das amerikanische Startup 1-Ring stellt nun eine schwebende 360 Grad Kamera vor. Sie soll private und öffentliche Gebäude bewachen und ist sogar portabel. Leider auch für Einbrecher.

Gebäudeautomation Digital Moon 1-Ring

Moon soll für eine intelligente Gebäudeüberwachung sorgen.

Die Überwachungskamera Moon von 1-Ring ist eine schwebende Kamera, die keiner fixen Installation bedarf, sondern entweder auf der portablen Station schwebt oder an metallischen Gegenständen angebracht werden kann. Moon hat eine Kamera mit automatischem Fokus, high-quality Lautsprecher und drei Mikrofone. Dadurch eignet sich das Gerät auch für Videochats.

Der Vorteil der schwebenden Innenkamera ist ganz klar die ruckfreie und lautlose Bewegbarkeit des Geräts. Mit dem Smartphone kann man die Kamera von überall aus steuern und die Aufzeichnungen kontrollieren. Außerdem sendet Moon einen automatischen Alarm bei ungewöhnlichen Geräuschen oder Bewegungen.

Die kugelförmige Kamera punktet durch ihr modernes Design und ist vor allem ein optischer Hingucker. Ob Moon jedoch wirklich für den Überwachungsdienst geeignet ist, lässt sich in Frage stellen, da die Kamera nicht fest installiert ist und somit von jedem mitgenommen werden kann. Die Hersteller rechtfertigen das damit, dass die Kamera dauerhaft aufzeichnet und die Bilder auf das Smartphone weiterleitet. Doch das dürfte maskierte Einbrecher nur wenig beeindrucken.

White Paper zum Thema

https://www.youtube.com/watch?v=aXUH-em8RnE

Verwandte tecfindr-Einträge