Smart Home

Erfolgreiches Sicherheitssystem mit neuen Features

Der süddeutsche Alarmanlagenhersteller Telenot hat sein smartes Hybrid-Funkalarmsystem compact easy smart&safe überarbeitet. In der neuesten Version lassen sich zwei voneinander unabhängige Sicherungsbereiche realisieren – inklusive Steuerung und Kontrolle von Smart Home-Komponenten.

Sicherheit Alarmanlage Smart Home Telenot Funkalarmanlage

Durch einen Secure-Baustein wird mit dem Telenot-System eine hochsichere Kommunikation zwischen der Alarmanlagenzentrale und der Smart-App BuildSec 4.0 ermöglicht.

„In der aktuellen Version des smarten Hybrid-Funkalarmsystems compact easy smart&safe kann die vielfach bewährte Einbruchmelderzentrale des Systems zwei voneinander unabhängige Sicherungsbereiche verwalten. Dies kommt vor allem Nutzern zugute, die einen Sicherheitsbereich erweitern möchten“, informiert Sicherheitsexperte Martin Unfried, Niederlassungsleiter von Telenot Österreich.So können damit jetzt beispielsweise Werkstatt, Geschäfts- oder Büroräume unabhängig von den Wohnräumen gesichert werden. Aber auch im Privatbereich bringt diese Erweiterung Vorteile, wenn beispielsweise einzelne Bereiche eines Hauses wie Garage oder Keller besonders geschützt werden sollen.

Smart-Home-Funktionen für beide Bereiche 

Als zentrale Steuereinheit des Systems kann die mehrfach ausgezeichnete compact easy dabei nicht nur Einbruch- und Brandschutz oder den Zutritt mit bis zu 320 Berechtigungen kontrollieren. Auch die Steuerung vieler Smart Home-Funktionen in beiden Sicherungsbereichen stellt kein Problem dar. Auf Wunsch meldet die compact easy zudem technische Defekte, etwa wenn die Waschmaschine leckt oder die Heizungspumpe ausgefallen ist. Auch Melder, die das lebensgefährliche Kohlenmonoxid detektieren, sind in die smarte Sicherheitslösung integrierbar. Dank der intelligenten Vernetzung lassen sich so bei der Wohnraumlüftungsanlage automatisch passende Maßnahmen einleiten: beispielsweise das Aus- und Einschalten von Abluft- und Zuluft-Lüftern. Damit trifft die compact easy den Nerv vieler Gebäudebesitzer oder Kleingewerbetreibender, die Komfort und Sicherheit miteinander verbinden wollen.

Maximale Flexibilität bei Installation und Betrieb

Das smarte Hybrid-Funkalarmsystem compact easy smart&safe vereint in einzigartiger Weise alle Installationsarten, was dem Kunden maximale Flexibilität bietet. Sämtliche Komponenten können sowohl drahtlos via Funk (bis zu 100 Komponenten), in konventioneller oder moderner BUS-1 Technik installiert werden. Zusätzliche Module wie Glasbruchsensoren, Rolltorkontakte, Magnetkontakte, Zutrittskontrollleser, Schaltmodule oder Außensignalgeber sind mühelos nachträglich aufschaltbar. Dadurch lassen sich auch Bestandsbauten schnell und mit geringem Aufwand nachrüsten. Insgesamt bietet Telenot mehr als 1500 Komponenten wie Zutrittskontrollleser, Bewegungsmelder, Fenster-, Tür- und Rolltorkontakte, Touch-Bedienteile oder unterschiedlichste technische Melder für das System an. Damit bietet sich für jede Anforderung eine Lösung an. Ein leistungsstarker Akku versorgt die Zentrale und ihre Komponenten bei einem Stromausfall mit ausreichend Energie.

White Paper zum Thema

Hochsichere Kommunikation mit der App BuildSec 4.0

Durch die Integration des Secure-Bausteins (ECC-Verfahren mit 384 Bit) für den verkrypteten und zertifikatsbasierten Verbindungsaufbau ermöglicht das Hybrid-Funkalarmsystem compact easy smart&safe die hochsichere Kommunikation mit der Smart-App BuildSec 4.0. BuildSec 4.0 garantiert die zuverlässige Steuerung von smarten Funktionen sowie die Darstellung aller Betriebszustände und Steuerung des Systems. Die App bietet dabei einen in diesem Bereich einzigartigen Sicherheitsstandard, der den Schutz der Privatsphäre an oberste Stelle rückt. Denn die gesamte Kommunikation zwischen dem Hybrid-Funkalarmsystem und der Alarmanlagen-App läuft über die nach höchsten Sicherheitsanforderungen entwickelte Digitalplattform hiXserver. Mit ihr setzt Telenot einen neuen Standard für die absolut sichere und intelligente Gebäudesicherheit und -steuerung.