Kältemittel

Farblos, ungiftig, geruchsneutral: Wasser als Kältemittel

Das bayrische Unternehmen Efficient Energy hat sich dafür entschieden, Kältetechnik umweltfreundlicher und weniger gefährlich zu machen. Statt F-Gasen setzen die Bayern auf Wasser.

eChiller Kältemittel Wasser Efficient Energy worldrefrigerationday

Der eChiller verwendet Wasser als Kältemittel.

Mit Inkrafttreten der F-Gase-Verordnung wurde die Verwendung von FKW erneut eingeschränkt. Unternehmen sind deshalb auf der Suche nach neuen, umweltschonenden Lösungen. Eine davon soll das sichere, farblose und ökologisch unbedenkliche Kältemittel R718 sein. Das liegt ganz einfach daran, dass es sich bei R718 um  Wasser handelt. Das oberbayrische Unternehmen Efficient Energy hat sich auf dieses Kältemittel spezialisiert und die Produktlinie eChiller, die auf Kälteerzeugung mit Wasser basiert, entwickelt. 

https://youtu.be/Y8tyqt5Yegc

Der Kaltwassersatz ist dabei in ein- und zweistufiger Ausführung sowie zwei Kälteleistungen erhältlich. Außerdem kann er in eine Kompletteinheit integriert und außenaufgestellt eingesetzt werden. Auch für Kaskadenanwendungen ist der eChiller geeignet. Die Verwendung von Wasser als Kältemittel bringt dabei nicht nur ökologische, sondern auch ökonomische Vorteile mit sich. Laut Efficient Energy beschränkt sich der Kostenaufwand für das Kältemittel des eChillers auf die einmalige Anlagenfüllung mit 60 Liter Wasser. Das Wasser kann vom örtlichen Wasserleitungsnetz entnommen und dem System zugeführt werden. Entsorgt wird das Kältemittel einfach über die Abwasserentsorgung.