Sportliche und sanitäre Höchstleistungen

Geberit AquaClean und Geberit ONE bei den Beach Volleyball Vienna Major Series

Es ist eines der sportlichen und gesellschaftlichen Highlights des Wiener Sommers: Das A1 Major Vienna Beachvolleyball-Turnier auf der Donauinsel, das heuer vom 31. Juli bis 4. August 2019 ausgetragen wird. Geberit stellt hier zum siebten Mal in Folge die Toilettenanlagen für den VIP-Bereich und bietet mit seinen Dusch-WCs der Premium-Serie AquaClean Mera ein besonderes Frische-Erlebnis im sommerlichen Hotspot. Außerdem wird mit Geberit ONE, dem neuen, vollintegrierten Badkonzept, ein weiteres Highlight präsentiert, von dem sich nicht nur die „Special Guests“ Matthias Walkner und Hannes Kinigadner anlässlich des Geberit Events am 1. August begeistert zeigten.

Minisite Geberit Geberit Minisite Sanitär WC Geberit

Gastgeber mit Ehrengästen des Geberit Events beim diesjährigen Major Vienna Beachvolleyball-Turnier: Stephan Wabnegger, Geschäftsleitung Geberit Österreich; Matthias Walkner, Ralley-Dakar-Champion; Peter Ernst, Vertriebsleiter Ausstellung und Design Geberit Österreich (hinten v.l.n.r.); Hannes Kinigadner, Wings for Life (vorne Mitte).

Absolute Höchstleistungen erbringen bei einem internationalen Sport-Großevent wie den Vienna Major Series nicht nur die Athleten, auch die Sanitäranlagen sind gefordert. „Beim Beachvolleyball besteht ein Team immer aus zwei perfekt aufeinander eingespielten Partnern, die auf Augenhöhe agieren und gemeinsam Spitzenleistungen erbringen. Dementsprechend stellen wir unsere WC-Oase mit ihrer exklusiven Sanitärausstattung wieder gerne für dieses sportliche Top-Event zur Verfügung“, erklärte Peter Ernst, Vertriebsleiter Ausstellung und Design Geberit Österreich, im Rahmen des halbtägigen Geberit Events im VIP-Bereich.

„Stilles Örtchen“ mit Stil

Neben dem Premium-Modell Geberit AquaClean Mera finden sich in der Geberit WC-Oase auch hochwertige Urinale und berührungslose Armaturen. Angenehme Klimatisierung, dezente Musik, eingebaute Screens in den Toilettentüren und nicht zuletzt das besondere Frischegefühl dank Wasserreinigung machen den Besuch des „Stillen Örtchens“ zu einem besonderen Erlebnis, wie nicht zuletzt Rallye-Dakar-Champion Matthias Walkner und Wings-for-Life-Protagonist Hannes Kinigadner erfahren konnten.

Die beiden verbindet nicht nur die Leidenschaft für den Sport, sondern auch das Interesse an sanitärem Komfort und innovativem Design. Beides offenbart sich besonders eindrücklich im großzügigen Showroom gleich neben der WC-Oase, denn hier präsentiert Geberit in diesem Jahr das neue, vollintegrierte Badkonzept Geberit ONE – und setzt damit völlig neue Maßstäbe in der Badraumgestaltung. Schließlich bringt der europäische Marktführer für Sanitärprodukte mit Geberit ONE ein Komplettbad auf den Markt, das die Bereiche hinter und vor der Wand als Einheit neu definiert. Alles, was vor der Wand nicht unbedingt benötigt wird, ist in die Ebene dahinter – die Vorwand – verlegt, wodurch unschöne Siphons oder störende Halterungen aus dem Blickfeld rücken.

White Paper zum Thema

Vorwandinstallation konsequent genutzt

Neben dem schlanken ONE Waschtisch mit Wandablauf und „unsichtbarem" Siphon beeindruckt der ONE Spiegelschrank mit kaum sichtbarer Ausladung und dennoch großem Platzangebot. Der Geberit ONE Duschbereich mit integrierter Nischenablagebox für Pflegeprodukte ist ideal mit allen bodenebenen Duschsystemen von Geberit, speziell auch dem Wandablauf, kombinierbar. Das neue Geberit ONE WC ist seinerseits perfekt proportioniert, hat keine sichtbaren Befestigungsschrauben und kann vom Fachmann auch nachträglich in unterschiedlichen Höhen installiert werden. In der spülrandlosen WC-Keramik sorgt die innovative TurboFlush-Spültechnik für eine überaus leise und dennoch sehr gründliche Ausspülung. „Geberit ONE vereint technische Exzellenz und innovatives Design auf ganz besondere Weise und stellt unser Markenversprechen ‘Design meets Funktion’ einmal mehr eindrücklich unter Beweis", erklärte Stephan Wabnegger, Geschäftsleitung Geberit Österreich, im Rahmen der Präsentation.

Abgerundet wurde das Geberit Programm am 1. August für die rund 160 geladenen Gäste von einem zwanglosen Get2gether, einer exklusiven Weinverkostung und kulinarischen Köstlichkeiten vom Buffet. Natürlich wurden dazwischen auch die höchst spannenden Matches, das „Pool-Play" der Männer und die „Round of 24" der Damen, verfolgt und speziell die österreichischen Top-Spieler angefeuert. „Alles in allem eine wirklich runde Sache", waren sich die Teilnehmer angesichts der gelungenen Kombination aus Unterhaltung und Information einig.

Verwandte tecfindr-Einträge