App

Grohe erweitert seine Wassermanagement-App

Grohe hat nun seine App für Wassersicherheit und Wassermanagement erweitert. Mit der neuen Grohe Sense App wird der Wasserverbrauch noch übersichtlicher.

Wasser Sanitär Wassermanagement Grohe Grohe Sense

Die App für das Grohe Sense-System ist nun noch übersichtlicher.

Mit der neuen, intuitiven Grohe Sense App hebt der Sanitär-Experte Wassersicherheit und Wassermanagement auf eine neue Ebene: Das Herzstück des Grohe Sense-Wassermanagementsystems ermöglicht es den Nutzern, das System von überall zu überwachen und zu steuern, um jederzeit die maximale Sicherheit zu gewährleisten. Im Ernstfall wird eine Benachrichtigung an das Smartphone gesendet. Bei Verwendung der Wassersteuerung Grohe Sense Guard kann die Wasserzufuhr automatisch abgeschaltet werden.

Wasserverbrauch und Kosten senken

Eine Neuerung ist der Überblick über die Wasserkosten, wodurch eine Transparenz des Wasserverbrauchs entsteht. Dies erlaubt nicht nur die volle Kontrolle über die wertvolle Ressource Wasser, sondern auch die Möglichkeit, die eigenen Verbrauchsmuster im Hinblick auf eine bewusstere Nutzung von Wasser anzupassen.

Die neue App bietet zudem alle wichtige Informationen auf einen Blick. Am Startbildschirm werden alle Grohe Sense Wassersicherheitsgeräte sowie der aktuelle Status und die Messwerte angezeigt. Auch über den Wasserverbrauch und eventuelle Warnungen erhält der Nutzer bereits auf der Startseite Auskunft. 

White Paper zum Thema

Warnungen von Grohe Sense und Grohe Sense Guard werden an die App übertragen, sodass der User schnell reagieren und mögliche Wasserschäden zu Hause verhindern kann. Benachrichtigungen können optional auch per E-Mail empfangen werden. Die dringendsten Warnungen können ab dem nächsten Update an bis zu drei Notfallkontakte gesendet werden.

In der detaillierten Grohe Sense Guard Übersicht werden der Gesamtverbrauch in Litern pro Tag, Woche oder Jahr und die Kosten, basierend auf Länderdurchschnitt pro Liter Wasser oder Nutzerdaten, angezeigt. Als Beta-Test können auch Warmwasserschätzungen sowie geschätzte Energiekosten für die Warmwasserbereitung durchgeführt werden. Der Benutzer kann alle Basisfaktoren wie Kosten pro Liter, Heizungsart oder Heizkosten in den Einstellungen anpassen, um das Dashboard zu personalisieren. Für den vollständigen Überblick und die komplette Kontrolle stellt es auch regelmäßige Messungen des Wasserdrucks und der Systemtemperatur dar.

Die App ist für iOS- und Android-Geräte verfügbar. 

Verwandte tecfindr-Einträge