Sanitär

Kaldewei: Limited Edition mit nachhaltigem Stahl

Die Produkte unter der Submarke Kaldewei nature protect sind aus dem neuen bluemint® Steel von thyssenkrupp gefertigt. Dieser punktet mit einem 70% geringeren CO₂-Fußabdruck.

Kaldewei Sanitär Nachhaltigkeit Badezimmer Sanitär Badezimmer

Die Produkte der Kaldewei Limited Edition nature protect wurden auf der Blechexpo in Stuttgart erstmals einem Publikum präsentiert.

Mit dem Einsatz von bluemint® Steel von thyssenkrupp hat Kaldewei Anfang Oktober eine neue Ära in der sanitären Fertigung des Unternehmens eingeläutet. Jetzt kommen die ersten Premium-Produkte aus dem klimafreundlichen Stahl in den Handel: Berücksichtigt man die Emissionen aus der Vorkette wie Förderung und Transport der Rohstoffe weist das Endprodukt einen um 70 Prozent geringeren CO₂-Fußabdruck nach dem international anerkannten Green-House-Gas-Protocol aus. In einer limitieren Auflage werden die Waschtischschale Miena, die Badewannen Puro und Puro Duo sowie die neue Duschfläche Superplan Zero unter der Submarke Kaldewei nature protect ab sofort über ausgewählte Händler vertrieben. 

Nachhaltiges Denken trifft auf sinnliches Design

Mit dem neuen CO₂-reduziertem Stahl möchte Kaldewei seinen Kunden die Möglichkeit eröffnen, nachhaltig geplante Bauprojekte mit klimafreundlichen Badlösungen aus Stahl-Emaille auszustatten, die sich durch ihre Produktlebensdauer sowie ihre CO₂-Bilanz auszeichnen. Darüber hinaus sind sie zu 100 Prozent kreislauffähig. „Mit der Kaldewei Limited Edition nature protect dürfen wir unseren Kunden Badezimmerobjekte mit herausragend niedrigem CO₂ Fußabdruck anbieten. Premiumprodukte, die modernen Luxus in Form von edler Materialität und sinnlichem Design mit nachhaltigem Denken und Handeln verbinden. Wir nennen das ‚Luxstainability‘“, erklärt CEO Franz Kaldewei. Luxstainabiltiy ist dabei als die Kombination von Luxus und Nachhaltigkeit zu verstehen. Beide Aspekte sind aus Sicht des Unternehmens entscheidende Faktoren für ein zeitgemäßes Baddesign.