CO-Unfälle

Klimageräte können Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung verursachen

Der nachträgliche Einbau von Klima- oder Dunstabzugsgeräten kann zu CO-Unfällen führen, warnt die Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach.

Gas Kohlenstoffmonoxid ÖVGW CO Klimagerät Klima

Klima- und Dunstabzugsgeräte können bei falscher Installation gefährlich werden.

Mit jeder Hitzewelle werden Klimageräte auch in Österreich immer beliebter. Um einen sachgemäßen Betrieb dieser Geräte sicherzustellen, die dem Wohnraum Luft entziehen oder sogar giftiges Kohlenstoffmonoxid aus dem Kamin ansaugen können, „müssen Klima- oder auch Dunstabzugsgeräte von Fachhandwerkern fachkundig installiert sein“, sagt Michael Haselauer, Vizepräsident der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW).

Damit das Zusammenspiel von Gasthermen mit Klima- und Dunstabzugsgeräten optimal funktioniert, sollte insbesondere beim nachträglichen Einbau dieser Geräte Fachhandwerker beauftragt werden, empfiehlt die ÖVGW. Nur Fachhandwerker können das sichere Nebeneinander von Gasgerät und Dunstabzug oder Klimaanlage sowie eine optimale Luftzirkulation sicherstellen und damit Unfälle vermeiden.

Einmal pro Jahr zum Pickerl

„Regelmäßig gewartete Gasgeräte sind absolut sicher“, sagt Haselauer weiter. Genau wie beim Auto sollten auch Gasgeräte einmal pro Jahr vom versierten Fachhandwerker überprüft werden. „Stichwort Pickerl. Was beim Pkw selbstverständlich ist, gilt auch für Gasgeräte“, betont Haselauer. Regelmäßige Wartung erhöht nicht nur die Lebensdauer des Gasgeräts, servicierte Geräte arbeiten auch deutlich effizienter und sicherer. Haselauer: „Das spart Geld und schont die Umwelt.“

White Paper zum Thema

Im Sinne der Wirtschaftlichkeit kann der Installateur seine Kunden auch beizeiten beim Umstieg von einem betagten Heizwert- auf ein neues Brennwertgerät beraten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Moderne Gas-Brennwertgeräte für Privathaushalte sind bis zu 35 Prozent effizienter als die ihre Vorgängermodelle.

Gas beliebteste Heizform

Ein Viertel der österreichischen Haushalte vertraut auf Gas. Gasheizungen sind nicht zuletzt deshalb so beliebt, weil sie platzsparend, günstig und einfach im Betrieb sind. Hinzu kommt die hohe Versorgungssicherheit mit Gas, die in Österreich auch mit steigendem Anteil an Erneuerbarem Gas auf Jahrzehnte garantiert ist.

Bei der Wahl der Gasgeräte sollte darauf geachtet werden, dass nur geprüfte und zertifizierte Geräte eingebaut werden sollten. So erfüllen beispielsweise die mit der ÖVGW Qualitätsmarke ausgezeichneten Gasgeräte die in Österreich geltenden Vorschriften. In diesem Zusammenhang empfehlen die Hersteller der ÖVGW geprüften Produkte, dass mit einer regelmäßigen Überprüfung der einwandfreie Betrieb der Gasanlage sichergestellt wird.

Verwandte tecfindr-Einträge