Innovative Lösungen und praktische Werkzeuge für klimafitte Gebäude

Mit klimaaktiv zu erneuerbarer Wärme

Österreich verfolgt das ambitionierte Ziel, bis 2040 klimaneutral zu werden. Auf dem Weg dorthin spielen Maßnahmen im Gebäudesektor, insbesondere die thermische Sanierung und der konsequente Umstieg auf erneuerbare Energien, eine entscheidende Rolle.

klimaaktiv – eine Initiative des Klimaschutzministeriums – unterstützt Lösungen zur Umstellung der Wärme- und Kälteversorgung von Gebäuden auf erneuerbare Energieformen für städtische Wohnhäuser und Quartiere ebenso wie für Ein- und Mehrfamilienhäuser. klimaaktiv stellt Planungstools und Hintergrundinfos bereit, richtet Informationsveranstaltungen zum Wissensaustausch aus und bietet auch Beratung bei konkreten Bauvorhaben.

Best-Practice-Beispiel aus Tirol

Ein Vorzeigeprojekt ist das gründerzeitliche Mehrparteien-Wohnhaus in der Körnerstraße, Innsbruck. Mit der Unterstützung von klimaaktiv kommt es jetzt komplett ohne fossile Energieträger aus. Statt Gasetagenheizungen gibt es nun zwei zentrale Grundwasser-Wärmepumpen und eine thermische Solaranlage. Das Projekt beweist, dass ein Umstieg auf saubere Energieversorgung auch bei vergleichsweise energieintensiven Gebäuden auf hohem Effizienzniveau gelingt, wenn die Randbedingungen der Heizungsvorlauftemperatur und Warmwasserbereitung beachtet werden.

klimaaktiv Ratgeber und Tools finden Sie hier .

Weitere Beispiele für innovative Energieversorgungslösungen sind hier nachzulesen.

(Entgeltliche Einschaltung des BMK)