Lifecycle-Management

Monitoring neu gedacht

Vaillant bringt mit seiner Serviceplattform "myVAILLANT" ein Geräte-Monitoringsystem auf den Markt, das die Überwachung der Haustechnik auf ein neues Niveau hebt. Ein Pilotprojekt in einem exklusiven Urlaubs-Resort zeigt, was in Zukunft alles möglich sein wird.

ALPS Residence Holidayservice ist einer der führenden Betreiber von Ferienresorts in Österreich. 24 Ferienresorts mit insgesamt rund 5.400 Betten umfasst das Gesamt-Portfolio, das von gemütlichen Appartements bis zu luxeriösen Chalets reicht. In einer steirischen Anlage befindet sich aktuell ein neues, digitales Gerätebetreuungskonzept von Vaillant im Testlauf - ein Pilotprojekt, das künftig ein besonders effizientes Lifecyclemanagement der Haustechnik in Aussicht stellt: Die brandneue Serviceplattform „myVAILLANT“ soll den reibungslosen Betrieb von Heizung und Warmwasser mit einem innovativen Konzept sicherstellen und so die Betriebssicherheit der Haustechnik in den ALPS-Häusern garantieren.

Das Pilotprojekt überwacht die Anlagen am Kreischberg sowie am Hauser Kaibling: "Rund 400 Ferienhäuser und -appartements umfassen die ALPS Standorte im Mur- und Ennstal sowie im Bezirk Murau aktuell. In einigen davon ist unser neues System bereits integriert. Sie alle könnten künftig über unsere neue, weiterentwickelte digitale service-ASSIST-Plattform – myVAILLANT – betreut werden", erklärt Christian Buchbauer, Leiter Marketing und Produktmanagement von Vaillant.

200 Anlagen in der Hosentasche

Rund 200 Brennwertgeräte von Vaillant gibt es in diesen ALPS Residenzen – mit ein Grund, warum man die Resorts für den ersten Einsatz von myVAILLANT in Österreich auswählte. "Denn wo, wenn nicht hier, profitieren Eigentümer, Vermieter und Nutzer von einem online betreuten Gerätepark, welcher in allen Phasen des Betriebs und der Gerätebetreuung – immer unter der Maßgabe der Verfügbarkeit von Komfort – unterstützt", so Christian Buchbauer. 

White Paper zum Thema

Die Premiumanlage am Hauser Kaibling zählt zu den neusten Resorts im ALPS Repertoire. Wer hier seinen Urlaub verbringt, darf sich über luxuriöse Chalets und Appartements mit exklusiven Annehmlichkeiten wie beheizten Outdoor-Pool, Dampfsauna, finnische Sauna oder Outdoor- Hot-Tub freuen. Hinter den Fassaden dieses anspruchsvollen Wellnessangebots stecken perfekt aufeinander abgestimmte technische Systeme, weiß Wolfgang Moser, Geschäftsführer der Schneider Haustechnik GmbH, dessen Unternehmen für den Einbau und die Wartung von Heizung, Klimatechnik, Lüftung und Sanitär in den genannten Resorts verantwortlich zeichnet. Alles, was die Wartung der Systeme erleichtert, kommt dem Installationsprofi deshalb mehr als gelegen: "Weil wir für den reibungslosen Betrieb der installierten Systeme zuständig sind, haben wir uns sehr gerne auf das spannende Pilotprojekt von Vaillant eingelassen, das auf digitales Monitoring und einfache Bedienung via Tablet und PC setzt. Außerdem, so verrückt das klingt, habe ich damit alle 200 Anlagen immer bei mir in der Hosentasche, weil ich sämtliche Betriebszustände auf meinem Smartphone sehe und auch Einstellungen vornehmen kann."

Geplant und umgesetzt wurden die ALPS Resorts am Hauser Kaibling und Kreischberg von den Spezialisten der Almdorf Bauträger GmbH. Die erfahrenen Projektentwickler haben bei den Gebäuden nichts dem Zufall überlassen und auf bewährte Partner sowie auf hochwertige Produkte gesetzt. "Der Großteil unserer erbauten und von Alps Residence betriebenen Ferienobjekte befinden sich im Besitz privater Eigentümer und werden an Urlaubsgäste vermietet. Daher ist es für uns sehr wichtig, dass die Technik einwandfrei und unkompliziert funktioniert. Wir legen größten Wert auf eine hochwertige sowie innovative Ausstattung und setzen auf Haustechnik mit Langlebigkeit und hoher Verfügbarkeit", so Johannes Arneth, Geschäftsführer der Almdorf Bauträger GmbH. Die Qualität der Produkte spielt dabei eine ebenso wichtige Rolle wie die professionelle Betreuung. Deshalb entschied man sich für den erfahrenen Partner Schneider Haustechnik und Brennwertgeräte von Vaillant.

Gerätemanagement leicht gemacht - und stark nachgefragt

Der innovative myVAILLANT Service ist eine sinnvolle Ergänzung, das als Ferndiagnose-Tool Vaillant Fachpartnern das Monitoring internetverbundener Brennwertgeräte erleichtern soll. Auf einer – nach hohen Maßstäben der Datensicherheit und Einhaltung der DSGVO-Richtlinien betriebenen – digitalen Vaillant-Plattform kann ein Wartungsbeauftragter Gerätedaten analysieren, Funktionen im Auge behalten und bei Fehlermeldungen rasch und punktgenau reagieren. Für das Team von Schneider Haustechnik bringt das zentrale Monitoring gerade bei den ALPS Resorts einige Vorteile mit sich: "Anlagen, die geografisch verstreut liegen, sind damit einfacher zu managen. Eine notwendige Gerätebetreuung kann im System abgelesen und die Monteure im Falle einer notwendigen Vorort-Betreuung der Anlage optimal auf den Einsatz vorbereitet werden." Künftig sollen weitere Funktionen via myVAILLANT durchführbar sein, die Aufwände für eine Betreuung vor Ort weiter reduzieren sollen.

"Ein Monitoring-System wird von den Hauseigentümern der ALPS Resorts stark nachgefragt", bestätigt Martin Moder, der vor Ort als Vaillant-Betreuer mit Rat und Tat zur Seite steht. "Bei neuen Objekten werden die Regler bereits automatisch eingebaut, bei älteren Häusern immer öfter nachgerüstet." Auch Gerhard Brix jun., COO und Geschäftsführer von ALPS Residence, begrüßt die Service-Initiative: "Hausbesitzer, für die wir die Wohneinheiten vermieten, profitieren von der innovativen Möglichkeit der Online-Gerätebetreuung. Sie können damit ohne Eigenaufwand einen verlässlichen Betrieb von Heizung und Warmwasser in ihren Objekten sicherstellen. Denn, sogar im Falle einer notwendigen Gerätebetreuung vor Ort, sind die Serviceanbieter mithilfe des digitalen Monitorings schon aktiv, bevor es die Gäste überhaupt wahrnehmen."

Bereits im Testlauf bestätigen sich die positiven Effekte von myVAILLANT. Mit den Erfahrungswerten von Schneider Haustechnik werden die Funktionen von Vaillant aber weiter optimiert. Mit dem Ziel, schon bald weitere Fachpartner mit dem höchst effizienten digitalen Lifecyclemanagement von Vaillant ausstatten zu können.