EK2-EU

Neue Generation an Entrauchungsklappen bei Trox

Die EK2-EU wartet gegenüber dem Vorgängermodell mit höherem Feuerwiderstand wie auch Energieeffizienz und raschem Einbau - auch in leichte Trennwände - auf.

Neues Material, verbesserte technische Eigenschaften und mehr Verwendungsmöglichkeiten – das bringt die neue Entrauchungsklappe EK2-EU von Trox. Im Gegensatz zu dem Vorgängermodell besonders hervorzuheben: Die leichtere Einbauweise, weniger Energieverbrauch und eine höhere Feuerwiderstandsklasse.

Das Vorgängermodell hat die Latte für die neue Entrauchungsklappe sehr hoch gelegt“, sagt Reinhard Brenner, Leiter Business Development bei Trox. Man sei stolz darauf, dass es gelungen sei, das Produkt weiter zu optimieren und Kunden ein noch besseres Produkt anbieten zu können.

Was genau ist noch besser?

Die neue EK2-EU wartet mit einer Reihe an Modernisierungen auf: Für alle bisherigen Verwendungen konnte die maximale Feuerwiderstandsklasse EI120S erreicht werden, in massiven Wänden ist sogar bis EI180S möglich. Weiters ist auch ein Einbau ohne Mörtel, unter Verwendung von Brandschutzacryl zur Ringspaltverfüllung CE-konform getestet. Ebenfalls neu ist die Einbaumöglichkeit in leichte Trennwände. Um auch geringe Abstände zu ermöglichen, bietet die Ringspaltverfüllung noch mehr Flexibilität. Die optimierte Motorkapselung erleichtert das Verdrahten der Klappe; das ist jetzt sogar beidseitig möglich. Durch geringere Druckverluste wird eine höhere Energieeffizienz erreicht.

White Paper zum Thema

Mehr zum Thema Brandschutz finden Sie in der aktuellen Ausgabe von Professional Safety und unserem Brandschutzreport 2020!