Hygiene

Neue Toilettentür kann per Ellbogen geschlossen und verriegelt werden

Eine japanische Airline testet eine neue Klotür, auf der Nutzer nichts anfassen müssen, das andere angefasst haben könnten.

Jamco Hygiene Toilette

Es braucht nicht unbedingt eine Pandemie, um Menschen das Grausen vor Türklinken auf öffentlichen Toiletten zu lehren. Doch eine Pandemie tut definitiv ihr Übriges zu solchen Berührungsängsten.

Deswegen testet die japanische Airline ANA jetzt klinkenlose Klotüren für ihre Bordtoiletten. Designt wurden sie vom japanischen Flugzeugausstatter Jamco.

© YouTube/ 00Fast News

Die Türen funktionieren aber nicht, wie man nun glauben könnte, per Bewegungsmelder – sie sind so angelegt, dass sie mit dem Ellbogen oder Unterarm geöffnet werden können. Dazu wird eine Art Feder zur Seite geschoben.

White Paper zum Thema

Ellbogen-Technik

Zusätzlich wurde der bekannte Schiebeknopf, mit dem die Tür ver- und entschließbar ist, so groß gemacht, dass er ebenfalls mit dem Ellbogen betätigt werden kann.

Derzeit gibt es die Toilette aber noch nicht an Bord eines Flugzeuges, sondern in der Lounge der Airline am Flughafen Tokio-Haneda. Zufriedenheitstests laufen noch bis Ende des Monats. Die Airline hat dennoch bereits angekündigt, im weiteren Betrieb auch die Toilettentüren regelmäßig zu desinfizieren.

Verwandte tecfindr-Einträge