Promotion

Neues Design für Geberit Sigma50

Die WC-Betätigungsplatte Sigma50 von Geberit ist seit Jahren ein Beststeller – sowohl für das Privatbad als auch für den Objektbereich. Mit zahlreichen unterschiedlichen Oberflächen und Materialien passt sich die Betätigungsplatte den individuellen Gestaltungswünschen von Bauherren an. Jetzt erhielt die Sigma50 ein Design-Update, mit einer schlankeren Formensprache als bisher.

Sanitärarmaturen Sanitärtechnik Geberit Minisite Geberit

Ähnlich und doch anders: Nach dem Design-Update 2019 präsentiert sich die WC-Drückerplatte Sigma50 von Geberit mit merklich schmaleren und eleganteren Auslösetasten.

Die WC-Betätigungsplatte Sigma50 steht seit vielen Jahren ganz oben in der Gunst der Endkunden und erscheint 2019 mit neuem Gesicht. Die wesentliche Veränderung: Die Auslösetasten für das Zwei-Mengen-Spülsystem sind schmaler geworden und wölben sich dem Nutzer entgegen. Der Diamantschliff an den Kanten verleiht ihnen zusätzliche Eleganz. Die rahmenlose Gestaltung der rechteckigen Platte behielten die Produktentwickler bei. Das Ergebnis: Die neue Sigma50 besticht mit eleganter Leichtigkeit.

Passendes Material wählbar
Die Sigma50 ist besonders wandlungsfähig und passt sich dem Stil und den Farbwelten des jeweiligen Badezimmers an. Mit dieser Betätigungsplatte installiert der Sanitärprofi beim Kunden ein Produkt, dessen Grundkörper aus Zinkdruckguss für Stabilität und Langlebigkeit steht. Die Front ist wahlweise aus Kunststoff, Glas, Naturstein oder Metall. Die Materialien mit ihren matten oder glänzenden Oberflächen und ihren unterschiedlichen Farben verleihen der Spülauslösung jeweils einen ganz eigenen Charakter.

Kombinierbar mit dem Geberit DuoFresh Modul
Die Geberit Sigma50 ist mit dem neuen Geberit DuoFresh Modul für Geruchsabsaugung sowie einem Einschub für Spülkastensticks kombinierbar. Das Modul kann in allen Geberit Sigma Unterputz-Spülkästen eingebaut werden und bietet Nutzern so mehr Komfort im Bad. Das DuoFresh Modul saugt unangenehme Gerüche direkt in der WC-Keramik an, reinigt diese durch einen Keramikwabenfilter und führt die frische Luft zurück in den Raum. Spülkastensticks, die über den Einwurfschacht des Moduls in den Spülkasten eingebracht werden, sorgen mit jedem Spülvorgang für zusätzliche Frische im WC.

White Paper zum Thema

(Entgeltliche Einschaltung)

Verwandte tecfindr-Einträge