Neu

Sanha: Edelstahlrohre und -fittings in XXL

Kein aufwändiges Schweißen mehr - unter diesem Zeichen stehen die neuen Dimensionen 139,7 und 168,3 mm. Stattdessen wird verpresst.

Sanha Rohr Trinkwasser Rohrleitungssystem Rohre Rohrsystem

Sanha bietet ab sofort Edelstahlrohre und -fittings neu in den XXL-Dimensionen 139,7 und 168,3 mm an. Damit lassen sich auch sehr große Steigleitungen etwa in Hochhäusern leicht realisieren

Für Trinkwasser geeignet

Durch die Verwendung des Werkstoffs Edelstahl mit der Werkstoffnummer 1.4404 (Serie NiroSan) lassen sie sich für viele Anwendungen wie etwa hygienische Trinkwasserinstallation einsetzen. Zudem zeichnet sich der Werkstoff durch seine Korrosionsbeständigkeit aus. Die Edelstahlserie NiroTherm (Werkstoff-Nr. 1.4301) bietet sich insbesondere dort an, wo die Gefahr von Außenfeuchte besteht und herkömmliche Werkstoffe aufwändig gegen Feuchte isoliert werden müssen.

Niedriger Materialeinsatz

Dank der neuen Rohrdimensionen verringert sich laut Hersteller bei großen Leitungen auch der Materialeinsatz. „Früher wurden die Leitungen oft aufgeteilt. Das bedeutet auch doppeltes Material. Mit unseren XXL-Rohren ist das nicht mehr notwendig“, informiert Robert Sattler, Area Manager Sanha Österreich. Das Spektrum von NiroSan reicht von Heizung, Solar und Regenwasser über Löschwasser und Sprinkleranlagen bis zu Druckluft, inerten und technischen Gasen sowie Kühlwasserleitungen. Selbst im Schiffbau lässt sich die Edelstahlserie nutzen. Die XXL-Dimensionen werden zunächst mit Dichtringen aus EPDM sowie auf Anfrage aus HNBR für Gasleitungen angeboten.

White Paper zum Thema

Gegen Außenfeuchte

Neben NiroSan bietet Sanha mit NiroTherm ein Rohrleitungssystem aus niedriglegiertem Edelstahl in zwei Serien an: 91000 für Heizung, Kühlung und ölfreie Druckluft mit schwarzen Dichtringen aus EPDM sowie die Serie 98000 NiroTherm® Industry. Letztere ist mit hochtemperaturbeständigen FKM- Dichtringen ausgestattet und eignet sich für Kühlung, Druckluft sowie industrielle Anwendungen. NiroTherm ist insbesondere in feuchten Bereichen (zum Beispiel im Estrich) eine sinnvolle und Alternative zu C-Stahl, da die Leitungen nicht aufwändig gegen Außenfeuchte isoliert werden müssen. Beide Serien können bis zu einem Betriebsdruck von 16 bar eingesetzt werden. Sowohl Rohre als auch Fittings werden in eigenen Werken gefertigt und in den Dimensionen 15 bis 168 mm (108 mm bei NiroTherm Industry) angeboten.

Drei Tipps

Sanha empfiehlt für Edelstahlrohre:

  • combipress: Die genannten Edelstahlserien lassen sich mit den Originalkonturen V, M und SA bis einschließlich 54 mm verpressen. Zudem sind die Fittings in unverpresstem Zustand undicht, wodurch vergessene Pressstellen vor der Inbetriebnahme leicht erkennbar sein sollen. Dank Push & Stay rutscht das Fitting nicht vom Rohr, was zum Beispiel Überkopfarbeiten vereinfacht.

  • Rohre innen und außen entgraten: So wird vermieden, dass scharfe Schnittkanten den Dichtring beschädigen.

  • Planungsservice: Der Planungsservice von Sanha ist kostenfrei, wenn die Rohrleitungssysteme des Herstellers verbaut werden, und umfasst die komplette Rohrnetzberechnung bis hin zu einem detaillierten Materialauszug.