Luftreinigung

Sicheres Proben für österreichische Sängerknaben

Mit mobilen Luftreinigern von Trox schaffen die Wiener, St. Florianer und Wiltener Sängerknaben abgesicherte Rahmenbedingungen für ihre Proben.

Die Sängerknaben verlassen sich auf Trox-Filtergeräte.

Sowohl die Wiener Sängerknaben als auch die St. Florianer und die Wiltener Sängerknaben in Innsbruck haben kürzlich für ihre Proberäume die Trox-Filtergeräte angeschafft. „Auch, wenn es derzeit keine Auftritte gibt, proben wir jeden Tag sehr intensiv für unser 950- jähriges Jubiläum im Sommer“, erzählt Markus Stumpner, Chorleiter der St. Florianer Sängerknaben. Der Luftreiniger gebe dabei ein Stück mehr Sicherheit. Dies bestätigt auch Professor Johannes Stecher, Leiter der Wiltener Sängerknaben, und ergänzt: „Das Gerät läuft sehr leise, sodass der Proben- und Stimmbildungsbetrieb nicht gestört wird.“

Stopp für Aerosole

Zahlreiche Studien belegen, dass durch lautes Sprechen oder Singen besonders viele Aerosole ausgestoßen werden. Sitzen auf diesen winzigsten Luftteilchen Corona-Viren, steigt die Ansteckungsgefahr. Trox setzt bei mobilen Luftreinigern auf ein zweistufiges Filter-System. So werden laut Unternehmen 99,95 Prozent der Aerosole aus der Luft entfernt. Dabei soll das Gerät leise wie der Lüfter eines PCs sein und nicht mehr Strom als eine 100 Watt Glühbirne verbrauchen.

Das neue Positionspapier des Klimaschutzministeriums hat erst kürzlich die hohe Wirksamkeit von Filter-Geräten vor allen anderen Technologien bestätigt“, so Wolfgang Hucek, Geschäftsführer von Trox Österreich. „Das freut uns. Aber noch mehr freut mich, wenn wir damit die Proberäume der Sängerknaben Corona-sicher machen und den Burschen damit in diesen Zeiten wieder ein Stück Normalität geben können.