Luftbefeuchtung

So geht Luftbefeuchtung ohne Baustress

Direkt-Raumluftbefeuchter mit Hochdruckdüsen sind eine neue Möglichkeit der Luftbefeuchtung für viele Anwendungen in der Industrie und in Bürogebäuden. Einfacher Einbau, sichere Steuerung, geringe Energiekosten und sehr gute Hygiene sind die Vorteile. Und das müssen Sie beim Einbau beachten.

Besseres Klima: Direkte Luftbefeuchtung im Büro.

Bei der Direkt-Raumluftbefeuchtung sind die Luftbefeuchter statt zentral in der Klimaanlage unmittelbar im zu befeuchtenden Raum installiert. Kleine an Wand oder Decke installierte Luftfeuchter versprühen bei Bedarf einen mikrofeinen Nebel, der sofort von der Raumluft aufgenommen wird und sich gleichmäßig im Raum verteilt. Die mikrofeine Vernebelung wird durch die Hochdrucktechnologie erreicht, die das Wasser mit einem Betriebsdruck von 85 bar durch Hochleistungsdüsen presst. Der Energieverbrauch der Hochdruckpumpe ist im Vergleich zu Dampf- oder Druckluftsystemen mit 700 W sehr gering.

Einfache Installation

Durch die Trennung von Belüftung und Wasser können die Systeme unabhängig von einer Klimaanlage mit geringem baulichem Aufwand eingebaut werden. Die zentrale Wasseraufbereitung ist mit den dezentralen Luftbefeuchtern durch spezielle Hochdruckschläuche sowie die Strom- und Steuerleitungen verbunden. Die einfache und flexible Installation macht die Direkt-Raumluftbefeuchtung insbesondere für die Nachrüstung interessant.

Weniger Energie: Direkte Luftbefeuchtung in der Produktion.

White Paper zum Thema

Das richtige Wasser

Entscheidend für die Qualität und die Hygiene der Luftbefeuchtung ist die Wasseraufbereitung. Unbehandeltes Wasser ist zur Luftbefeuchtung nicht geeignet. Die Ursachen dafür liegen in der großen Zahl der Wasserinhaltsstoffe: Bakterien, Keime, Schwebstoffe, Salze und andere Mineralien können Gefahren für die Gesundheit und die Funktionsfähigkeit von Maschinen sein. Deshalb wird das Wasser so aufbereitet, dass keine zusätzlichen Stäube in die Räume gelangen. Voraussetzung dafür ist eine mehrstufige Wasseraufbereitung, die das Wasser reinigt, desinfiziert und vollständig frei von Mineralien macht.

Auf den Punkt genau

Die erforderliche relative Luftfeuchte wird über digitale Steuersysteme geregelt, die permanent die Klimasituation in den Räumen überwachen und ein gleichbleibend konstantes Feuchteniveau sicherstellen. Die Aktivierung der Luftbefeuchter erfolgt punktgenau nach Unterschreitung des eingestellten Sollwertes. Da für die Direkt-Raumluftbefeuchtung individuell definierte Befeuchtungszonen wie ganze Etagen einzelne Büros oder Produktionshallen definiert werden, können für unterschiedlich genutzte Räume auch unterschiedliche Sollwerte realisiert werden.

Welche Bedeutung Direkt-Raumluftbefeuchter für die Gesundheit in Bürogebäuden haben, zeigt das Whitepaper „Kampf dem Dry-Building-Syndrom“, das Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Verwandte tecfindr-Einträge