Gehaltsvergleich

So viel verdienen Bauingenieure in Deutschland

Die jährliche Gehaltsstudie des VDI Verlags listet das durchschnittliche Einkommen von Ingenieuren und Planern auf. Das verdienen die Kollegen in Deutschland.

Von

Das Gehalt der deutschen Ingenieure hat sich 2017 um 3,9 Prozent gesteigert. 

Im vergangenen Jahr stiegen die Ingenieurgehälter in Deutschland um 3,9 Prozent auf 64.000 Euro. Das ist ein Gehaltsplus von 2.400 Euro. Auch Berufseinsteigern blüht ein rosiges Gehalt: Rund 48.000 Euro beträgt das Einstiegsgehalt in der Ingenieurbranche. Das sind knapp 1.500 Euro mehr als im Vorjahr. Das sind die Ergebnisse der Studie Ingenieureinkommen 2002 – 2017 des VDI Verlags.

Bauingenieure sind nicht Topverdiener

Die Bauindustrie boomt zwar, jedoch sind Bauingenieure trotzdem an Platz eins der Spitzenverdiener. Übertroffen werden sie von Ingenieuren der Chemie- und Pharmaindustrie. Diese verdienen mit rund 81.500 Euro immer noch am besten. Über 15.000 deutsche Ingenieure wurden für die Studie befragt. Für die Entwicklungen seit 2002 wurden insgesamt 187.000 tatsächliche Gehaltsdaten erfasst, ausführlich analysiert und übersichtlich aufbereitet.

Folgen Sie der Autorin auf Twitter: @Ott_Magdalena

White Paper zum Thema

Folgen Sie TGA auf Twitter: @TGAmagazin

Verwandte tecfindr-Einträge