Konsument & Stiftung Warentest

Testsieger: Daikin Emura

Die Hitzewelle rollt durch Österreich und damit auch die Suche nach Abkühlung. Für die eigenen vier Wände ist Daikin Emura eine Überlegung wert - das Split-Klimagerät glänzt insbesondere in puncto Umweltfreundlichkeit.

Daikin Kühlen Klimagerät Luft Stiftung Warentest Kühltechnik

Zum zweiten Mal in Folge wird ein Split-Klimagerät der Marke Daikin von Konsument und Stiftung Warentest zum Testsieger (test 7/2021) gekürt: Unter den insgesamt zehn getesteten Geräten - darunter Monoblöcke und Split-Modelle - wurde die Daikin Emura mit der Note „gut“ zum Testsieger gekürt. Sie überzeugte besonders in der Kategorie „Umwelt und Energieeffizienz“ und kühlt mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von rund 26 Euro pro Jahr laut Hersteller vergleichsweise günstig.

Nase vorne bei Umweltfreundlichkeit

Die Testgeräte wurden in vier Kategorien geprüft: Umwelteigenschaften (50 %), Kühlen (35 %), Handhabung (15 %) und Sicherheit (0 %). In allen vier Kategorien setzte sich das Split-Gerät von Daikin durch. Die starke Gewichtung der Umwelteigenschaften spielte dem Unternehmen dabei in die Hände: Hier ermittelte Stiftung Warentest, wie energieeffizient die Geräte bestimmte Wärmemengen nach draußen transportieren. Die Geräte kühlten bei 24 Grad Celsius Innentemperatur und unterschiedlichen Außentemperaturen.

Ein konstantes Kühltempo aufgrund der Invertertechnologie senkt den Energieverbrauch der Daikin Emura um 30 %. In die Note der Umwelteigenschaften fließt auch die Bewertungen der Geräusche-Emission sowie des Kältemittels ein: Mit einem Schallpegel von bis zu 19 dB(A) und dem Einsatz des klimaschonenden Kältemittels R-32 konnte das Split-Klimagerät auch dort überzeugen. „Das Testergebnis ist eine wichtige Bestätigung unserer Arbeit“, freut sich Claus Albel, Geschäftsführer Daikin Österreich. Immerhin habe man sich - bereits bevor gesetzliche Vorgaben es erforderten - auf umweltfreundlichere Klima- und Kältesysteme fokussiert. 

White Paper zum Thema

Kategorie Kühlen

In dieser Rubrik bewerteten Konsument und Stiftung Warentest neben der Kühlleistung die erforderliche Zeit, um einen bestimmten Raum bei einer Außentemperatur von 30 Grad Celsius auf 24 Grad abzukühlen, Luftströmung, Temperaturverteilung sowie die Geräusche der Innengeräte. Hier führte der 3D-Auto-Swing von Daikin Emura, der vertikale und horizontale Luftströme kombiniert, zum Sieg. Der 2-Zonen-Bewegungssensor erkennt, wo sich Personen im Raum befinden, und richtet den Luftstrom aus, um Zugluft zu vermeiden.