WEBUILD Energiesparmesse Wels

Trotz Coronavirus: Energiesparmesse findet statt

Robert Schneider, Geschäftsführer der Messe Wels, sieht in der Ausbreitung des Coronavirus keine Gefahr für die Energiesparmesse. Die Messe wird planmäßig am 4. März beginnen.

Messe Energiesparmesse Messe Wels Coronavirus

Die Welser Energiesparmesse soll laut Veranstalter definitiv stattfinden.

Nachdem sich LG Electronics von der Teilnahme an der Energiesparmesse zurückgezogen hat und sich durch den Partnerbetrieb IPK Knippel vertreten lässt, war das weitere Vorgehen der Messe Wels unklar. Die Veranstalter geben nun Entwarnung, die Messe soll definitiv stattfinden: "Die WEBUILD Energiesparmesse Wels wird planmäßig von Mittwoch 4. März bis Sonntag 8. März stattfinden. Wir sehen kein Gefährdungspotential für diese Veranstaltung. Aus gefährdeten Regionen ist kein Standpersonal vor Ort beziehungsweise haben sich auch keine Besucherdelegationen angemeldet", so Messe Wels-Geschäftsführer Robert Schneider gegenüber TGA.

Besondere Sicherheitsmaßnahmen werden vorbereitet

Dennoch wolle die Messe Wels aber Vorkehrungen treffen und stellt deshalb ausreichend Spender mit Desinfektionsmittel am Messegelände zur Verfügung. "Wir stehen mit den lokalen Gesundheitsbehörden in täglichem Kontakt, um gegebenenfalls weitere Vorkehrungen zu treffen. Weiters sind wir mit dem Gesundheitsamt in Wels in Kontakt, um die Situation laufend zu beurteilen. Medizinisches Personal ist einsatzbereit vor Ort", so Schneider weiter. Weder für Aussteller noch für Besucher soll es so auf der Messe zu wesentlichen Beeinträchtigungen kommen.

Verwandte tecfindr-Einträge