TV-Star

Villeroy & Boch-Hauptsitz wird zum Tatort

Das Schloss Saareck sowie die Sanitärfabrik von Villeroy & Boch werden zur Serien-Kulisse. Der kommende Tatort wurde in den Räumlichkeiten des Sanitär-Anbieters gedreht.

Sanitär TV Villeroy & Boch Tatort

Die Dreharbeiten für den Saar-Tatort in der Sanitärfabrik von Villeroy & Boch. 

Kriminell geht es bei Villeroy & Boch zu - jedoch nur während der Dreharbeiten des neuen Saar-Tatorts mit dem Titel "Das fleißige Lieschen". Der Hauptsitz des saarländischen Unternehmens dient als Kulisse für die Tatort-Folge. Für die Szenen rund um den Patriarchen Bernhard Hofer, der von Dieter Schaad gespielt wird, wurde das Schloss Saareck, das Gästehaus von Villeroy & Boch, genutzt. Auch die Aufbereitungshalle der Sanitärfabrik in Mettlach war Kulisse für den Dreh. Dort ermittelte Hauptkommissar Adam Schürk, gespielt von Daniel Sträßer. 

© Villeroy & Boch

Auch das Schloss Saareck diente als Tatort-Kulisse.

Ausgestrahlt wird der Sanitär-Tatort am 13. April um 20.15 Uhr auf ORF2. 

Verwandte tecfindr-Einträge