Schnelle WC-Befestigung

Villeroy & Boch macht die WC-Montage noch flexibler

Der Sanitär-Spezialist Villeroy & Boch bietet nun mit dem Suprafix 3.0 eine neue Generation der WC-Befestigung an. Die Toilette wird in kürzester Zeit komfortabel von oben und ohne sichtbare Schrauben Löcher oder Abdeckungen angebracht. So funktioniert das neue System.

Bild 1 von 4
© Villeroy & Boch

Einfache Montage. Unsichtbare Befestigung. Mit Suprafix von Villeroy & Boch ist die Toilettenmontage im Handumdrehen erledigt. Eingeführt im Jahr 2009 hat sich die patentierte WC-Befestigung seither in der Praxis bestens bewährt. Jetzt kommt mit Suprafix 3.0 eine neue, zum Patent angemeldete Generation, mit der sich WC-Sitze noch flexibler und präziser positionieren lassen.

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Villeroy & Boch

Einfache Montage. Unsichtbare Befestigung. Mit Suprafix von Villeroy & Boch ist die Toilettenmontage im Handumdrehen erledigt. Eingeführt im Jahr 2009 hat sich die patentierte WC-Befestigung seither in der Praxis bestens bewährt. Jetzt kommt mit Suprafix 3.0 eine neue, zum Patent angemeldete Generation, mit der sich WC-Sitze noch flexibler und präziser positionieren lassen.

© Villeroy & Boch

Wie bisher können auch mit Suprafix 3.0 wandhängende WCs einfach und sicher von nur einem Monteur eingebaut werden – in kürzester Zeit, komfortabel von oben und ohne sichtbare Schrauben, Löcher oder Abdeckungen. Denn das WC wird durch die gleichen Bohrungen in der Keramik befestigt wie der WC-Sitz.

Im ersten Schritt werden zwei Konsolen mit einem Verbindungsstück aus hochwertigem Kunststoff arretiert und an der Wand angebracht, auf die das WC danach „gesteckt“ wird. Sobald der Monteur eine der beiden Befestigungsschrauben in die Montagelöcher gesetzt hat, hält Suprafix. Jetzt kann er das WC ausrichten und die Befestigungsschrauben mit einem Inbusschlüssel von oben anziehen. Dabei wird die Toilette fest an die Wand gezogen.

© Villeroy & Boch

Bei der Montage des WC-Sitzes werden die neuen Vario-Muttern verwendet, die speziell für Suprafix 3.0 entwickelt wurden. Die Vario-Muttern werden als Gegengewinde für die Scharniere in die Bolzen eingesetzt und ermöglichen es, den WC-Sitz flexibel und ganz nach Wunsch des Kunden an der Keramik auszurichten – entweder leicht überstehend oder bündig abschließend. So entsteht eine perfekte Passung.