Vertriebspartnerschaft

Wärmepumpen-Exklusivkooperation von GC und LG

Der Großhändler und der Wärmepumpen-Hersteller bieten die Luftwärmepumpe Therma V in Österreich gemeinsam und exklusiv als Gesamtlösung an. Damit soll der Umstieg auf alternative Heizsysteme noch einfacher gemacht werden - und auch Partnern offen stehen, die nach Alternativen zu herkömmlichen Wärmeerzeugern suchen.

Kooperationspartner für die Wärmepumpe (v.l.n.r.): Jürgen Heissenberger (Heizungsexperte GC), Matthias Tanzer (LG Key Account Manager Air Solution Heating), Bernhard Zwielehner (Sortimentsleitung Heizung GC-Gruppe Österreich), Doug Woong Kang (LG Managing Director Österreich), Erhart Kurz (Sales Manager Air Solution LG Electronics) und Unil Yang (LG Productmanager Air Solution).

Für den Trend zu vertikalen Vertriebskooperationen gibt es ein brandaktuelles Beispiel: LG Electronics Österreich geht mit der GC-Gruppe Österreich eine exklusive Partnerschaft ein. Im Mittelpunkt steht die Luftwärmepumpe Therma V von LG, für die die GC Gruppe nicht nur den Exklusivvertrieb übernimmt, sondern in Zusammenarbeit mit dem Hersteller auch komplette Paketlösungen anbietet. Vom Zubehör über Unterstützung bei Auslegung und Schulung bis zu Inbetriebnahme und Service reicht das Angebot, die damit aus einer Hand angeboten wird. Mehr noch: Die Installateurkunden können unter 5 Paketen zu Fixpreisen wählen, die alle Anforderungen für Neubau und Sanierung abdecken. Von 5 bis 16 KW reicht die Palette und zielt damit auf Eigenheimbesitzer im Einfamilienhaus ab.

"Wir sind davon überzeugt, dass es jetzt an der Zeit ist zu handeln – im Sinne der Umwelt, aber auch, um die gewaltigen Potenziale zu heben, die es im Bereich der Erneuerbaren gibt", betont Bernhard Zwielehner, Sortimentsleiter Heizung bei der GC-Gruppe Österreich. Bei LG zeigt man sich über die Kooperation mit der GC in Österreich ebenfalls sehr erfreut: "Die GC-Gruppe als kompetenter Fachgroßhändler und LG als führender Anbieter von innovativen Heizungslösungen gehen gemeinsam einen wichtigen Schritt in Richtung Umweltschutz und erneuerbare Lösungen in den eigenen vier Wänden", sagt Doug Woong Kang, Managing Director Österreich.

Förderfähig in der Sanierungsoffensive

Das Angebot passt auch zu der aktuellen Sanierungsoffensive: Die Bundesregierung hat heuer ein Rekordbudget von 650 Millionen Euro für klimafreundliche Sanierungen und nachhaltige Heizsysteme in den kommenden zwei Jahren verkündet. Mit der Summe wird unter anderem der Tausch von alten, klimaschädlichen Öl- und Gasheizkesseln mit bis zu 5.000 Euro gefördert. Der Fördersatz wurde zudem von 30 auf 35 Prozent der gesamten Investitionskosten erhöht. Mit den exklusiven Paketangeboten zielen GC und LG genau auf diesen Markt. So ist beispielsweise ausschließlich das Kältemittel R 32 im Einsatz, das eine der Fördervoraussetzungen ist.

White Paper zum Thema

Als Vorteile für Installateure nennen die Partner zuallererst die Ersparnis an Zeit und Aufwand für Auslegung, Angebotserstellung, Installation und Inbetriebnahme: In den Paketen sind alle benötigten Komponenten enthalten, die für eine fertige Wärmepumpenlösung nötig sind. Damit sollen vor allem jene Installateurpartner angesprochen werden, die sich bisher auf Öl- oder Gasheizungen konzentriert haben und eine umweltfreundliche, förderfähige und trotzdem einfach umzusetzende Alternative für ihre Kunden suchen. Im ersten Schritt wird das Angebot nun im Osten Österreichs ausgerollt und sukzessive auf ganz Österreich ausgeweitet.

Nicht zuletzt ist das Angebot auch ein Bekenntnis von LG zum dreistufigen Vertriebsweg, der mit der Wärmepumpe in Österreich erstmals eingeschlagen wird. International fusst die Zusammenarbeit auf bereits bestehenden Erfahrungen in Frankreich, Tschechien oder Deutschland, wo LG und GC bereits ähnliche Kooperationen eingegangen sind. Eine Ausweitung auf andere LG-Angebote, die etwa Klimageräte, PV-Anlagen und Stromspeicher umfasst, steht für die Zukunft damit zumindest im Raum. Auch das könnte Synergien bringen: Wer jetzt schon mit LG arbeitet, hat in Zukunft beispielsweise die gleiche Controller-Schnittstelle für alle LG-Produkte und damit weniger Schulungsbedarf. Für die GC-Gruppe unterstreicht die Zusammenarbeit mit LG aber auch den klaren Fokus, mit innovativen Lösungen im erneuerbaren Bereich die grüne Zukunft aktiv mitzugestalten und den Installateurpartnern zukunftsfähige Gesamtlösungen aus einer Hand anzubieten.