Wassersicherheitssysteme

Wasserschäden reduzieren mit Grohe

Die höchsten Verluste von Sachversicherungen werden durch Wasserschäden hervorgerufen. Grohe bietet Wassersicherheitssysteme, welche die Kosten von Wasserschäden reduzieren oder sogar vermeiden können.

Sicherheitssystem Grohe Armaturen

Mit der Digitalisierung gehen auch bei Versicherungsunternehmen Prozessänderungen und automatisierte Schadensbearbeitung sowie proaktive Schadensreduzierung sowie -eliminierung einher. Eine der größten Herausforderungen sind Wasserschäden, noch vor Brand- oder Sturmschäden. Mit Grohe Sense und Sense Guard, einem vernetzten Wassersicherheitssystem, soll Versicherungsunternehmen der Einstieg in neue Geschäftsmodelle ermöglicht werden. Bereits ab Sommer 2020 folgt mit Sense Guard Pro eine Variante für Mehrfamilienhäuser, welche sich sowohl in Kalt- aus auch Warmwasserleitungen installieren lässt und von einer Reduktion der Wasserschäden von 90 Prozent des Immobilienmarktes ausgeht.

Rund 50 Versicherungsvertreter aus ganz Europa nahmen zu diesem Thema an einem Seminar teil, in dem Referenten von Deloitte, Relayr und viele mehr über zukünftige Lösungen und Technologien diskutierten, um Wasserschäden zu reduzieren und so die Zufriedenheit der Versicherungskunden zu erhöhen.

Verwandte tecfindr-Einträge