Alexa immer und überall

Willkommen im Amazon-Haus

Nach der Verbreitung des Amazon-Sprachassistenten Alexa geht der Technologiekonzern nun noch einen Schritt weiter: Gemeinsam mit einem Fertighaus-Anbieter bringt Amazon nun ein Haus mit vollkommener Alexa-Integration auf den Markt.

Von

Mit dem Amazon-Haus soll die Privatsphäre der Kunden nun endgültig durchdrungen werden. 

Was für Datenschützer ein Albtraum ist, soll Amazon nun noch näher an seine Kunden bringen: Gemeinsam mit dem amerikanischen Fertighaus-Experten Lennar präsentiert Amazon ein Fertighaus mit vollkommener Alexa-Integration. In den sogenannten Experience Centern können Kunden das amazonisierte Smart Home testen und sich gleich ein konkretes Paket von Amazon-Experten für ihr eigenes Haus zusammenstellen lassen.

Rundum sorglos

Durch eine clevere Akquisition hat der Konzern sich ein umfangreiches Portfolio an intelligenten Geräten geschaffen, das den Traum eines vollkommen vernetzten Smart Homes erfüllen soll. Von der Türklingel über Kameras bis hin zur Rasenbewässerung soll alles mit Alexa gesteuert werden. Mit dem Amazon-Sorglospaket müssen sich die Kunden dabei um nichts mehr kümmern.

Mangelnder Datenschutz

Von Datenschützern gibt es jedoch jede Menge Kritik. Bereits das Sammeln der Daten durch die smarten Lautsprecher wurde als gefährlich angesehen. Ein Alexa-Haus lässt die Bewohner für Amazon jedoch endgültig gläsern werden. In 15 Modellhäusern wird das Amazon Experience Center nun getestet. Die Häuser befinden sich in den Großräumen Atlanta, Dallas, Los Angeles, Miami, Orlando, San Francisco, Seattle und Washington DC.

White Paper zum Thema

Folgen Sie der Autorin auf Twitter: @Ott_Magdalena

Folgen Sie TGA auf Twitter: @TGAmagazin