Top-Events im Oktober

Oktober 24
  • TGA-Konferenz
    • Konferenz

    Jeder ist begeistert von der Architektur eines neuen Opernhauses, eines Museums oder einem tollen neuen Bürogebäude, aber dem eigentlichen Herzstück des Gebäudes, der technischen Gebäudeausrüstung, wird in der Öffentlichkeit kaum Aufmerksamkeit gewidmet. Technik in einem Gebäude - sie ist komplex und sensibel - viele Faktoren spielen zusammen. Wenn es wie geschmiert laufen soll, sind viele Dinge zu berücksichtigen - eine komplexe Haus,- Betriebs- und Versorgungstechnik erfordert ganz viel Zuneigung: Gebäudespezifische Daten in den unterschiedlich technischen Bereichen müssen stets aufs Neue berechnet, analysiert und immer wieder optimiert werden. Als Leitmedium der TGA - Branche finden wir, es ist höchste Zeit, die TGA vor den Vorhang zu holen und auf die Bühne zu bringen! Deshalb freuen wir uns, Ihnen die 1. TGA-Konferenz in Österreich präsentieren zu dürfen.

Weitere Events im Oktober

Oktober 1
  • Blockchains für das Energiesystem?
    • Konferenz

    Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit Forscherinnen und Forschern der österreichischen und europäischen Forschungscommunity über das faszinierende Thema Blockchain. Neben den möglichen Anwendungsfällen von Blockchain sind auch die aktuellen Technologieentwicklungen sowie Umsetzungsprojekte und deren Ergebnisse Themen dieser Veranstaltung.

Oktober 10
  • Innsbrucker Herbstmesse
    • Messe

    Die einfallsreichsten Designer und Erfinder erhalten vom 10. bis 14. Oktober 2018 auf der Innsbrucker Herbstmesse die Chance, ihre Produktneuheiten einem großen Publikum zu präsentieren und wertvolles Feedback von Fachexperten zu erhalten. Einer dieser Designer ist Georg Juen, der mit seiner Movebox auf der Design- und Erfindermesse international durchstarten konnte und kreativen Geistern zur Anmeldung rät.

  • ARCHITECT@WORK
    • Messe

    Die dritte Edition der zweitägigen Veranstaltung für Architekten, Planer und Einrichter lässt schon jetzt aufhorchen: Sechs spannende Vorträge, jede Menge innovative Neuheiten und rekordverdächtige Besucherzahlen. Neben den zu erwartenden Neuheiten und Innovationen rund um die Fokusthemen Architektur, Design und Interior wird auch ein hochkarätiges Rahmenprogramm für alle Interessierten geboten. Ganz im Zeichen des Topthemas „Textilien in der Architektur“ widmen sich die geladenen Vortragenden unter anderem dieser Materie, die in Zukunft eine der wichtigen Hauptrollen in der Architektur übernehmen wird. Anders als bei traditionellen Fachmessen im Bereich Bau und Architektur wurde ARCHITECT@WORK von vier Innenarchitekten speziell für das einschlägige Zielpublikum entwickelt. Ausgewählte Aussteller präsentieren selektierte Produkte, wobei es sich ausschließlich um Innovationen handelt, das Präsentations-Layout ist speziell auf die Bedürfnisse der Zielgruppe ausgerichtet. Die A@W findet europaweit in 15 verschiedenen Ländern und 26 Standorten statt. Neu an Bord seit dem letzten Auftritt in Wien sind nun auch Madrid, Wiesbaden, Bilbao, Oslo, Hamburg, Bordeaux, Turin und Izmir.

Oktober 11
  • Fallbeispiele zu Building Information Modeling (BIM) entlang des gesamten Lebenszyklus eines Gebäude
    • Seminar

    Die BVW hat als einer der ersten öffentlichen Auftraggeber in Österreich erkannt, dass bereits Ausschreibungsunterlagen die Weichen für den gesamten Projektablauf stellen, wenn sie exakte Anforderungen an die BIM-Kompetenz der Bereiche Planung, Ausführung und Betrieb formulieren. Die Sanierung der Landwirtschaftlichen Lehranstalt „Rotholz“ in Tirol dient hier als Anschauungsobjekt für eine durchgängige BIM-Nutzung – von der Ausschreibung, über die Planung bis zur Ausführung und dem Facility Management. Das Projekt “Electronic Based Systems” für die TU Graz liefert konkrete Einblicke in die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Planungsteams, die eine Steigerung von Planungsqualität und -innovation zum Ziel hat.

  • Conform-Vortrag in der Aqua Life LOUNGE: Digitalisierung in der Badmöbelbranche

    Bleibt der Mensch Erfolgsfaktor Nr. 1? Wie müssen wir uns zukünftig aufstellen, damit wir mit genügend Mitarbeitern unsere Kunden begeistern und schnell bedienen können? Wenn die Digitalisierung uns dabei helfen kann, dann macht es Sinn. Oftmals wird in den ganzen Diskussionen über Digitalisierung aber der Faktor Mensch vergessen. Denn wer soll am Ende die Badmöbel einbauen? Wer soll mit der modernen Technik umgehen? Lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie zukünftig neue Mitarbeiter gewinnen können, Aufträge schneller abarbeiten können, für Ihre Kunden spannend werden und bleiben ... Natürlich auch mithilfe der digitalen Möglichkeiten. Der Erfolg einer Zukunftsstrategie braucht die richtigen Menschen und das richtige Team. Denn keiner gewinnt alleine. Innsbrucker Herbstmesse, Aqua Life LOUNGE, Halle B1, 1. Stock Bitte um telefonische Anmeldung, per Mail an office@conformbad.at oder bei unserem Außendienstmitarbeiter Mario Grüneis unter +43 664 152 84 61