Trend-Prognose

Das sind die Klimatechnik-Trends für 2018

Dieses Jahr sollen die Geräte der Klimatechnik-Branche vor allem eins werden: Umweltfreundlicher. Gleichzeitig sollen die Technologien sogar günstiger werden.

Von

Die Entwicklung energieeffizienter Klimatechnik in Verbindung mit intelligenten Geräten wird 2018 stark zunehmen.

Die Pariser Klimaziele liegen noch immer in weiter Ferne und die Politik sucht händeringend nach neuen Strategien um diese zu erreichen. Doch welchen Beitrag kann die Klimatechnik leisten?

Erhöhte Energieeffizienz

Mit dem steigenden Bewusstsein für den Klimawandel nehmen auch die Angebote energieeffizienter Klimatechnik zu. Installateure und Techniker sind an neuen Wegen interessiert, die mehr Effizienz und weniger Wärmeverlust mit sich bringen. Mit zunehmendem Interesse und Angebot steigt auch die Kaufbereitschaft der Kunden. Vor allem, da mehr Energieeffizienz meist auch weniger Kosten bedeutet.

Intelligente Geräte

Viele Arbeitsschritte in der Klimatechnik werden bereits automatisiert und sparen so teure Arbeitskräfte. Das wirkt sich auch positiv für den Kunden aus, da Produkte zu günstigeren Preisen zu haben sind. Durch die Digitalisierung entsteht außerdem ein großes Netzwerk aus Informationen, von denen die Unternehmen profitieren.

Smarte Heizungstechnik

In Deutschland nutzt bereits jeder Achte das Smartphone um die Heizung zu steuern. Dadurch soll die Energieeffizienz gesteigert werden, während gleichzeitig die Kosten sinken. Nutzer können durch Online-Heiztechnik jederzeit auf das Heizsystem zugreifen und die Temperatureinstellungen ändern.

Heizen und Kühlen in Zonen

Dieses System gewinnt nur langsam an Popularität, soll, so glauben jedenfalls Analysten aus der Industrie, 2018 aber seinen Durchbruch erleben: Zonenbezogenes Heizen und Kühlen. Dabei wird das Zuhause in unterschiedliche Zonen unterteilt, die mit einem jeweils eigenen Thermostat temperiert werden. Eine raumübergreifende Temperatur fällt damit weg und alle Räume oder Zonen können nach individuellen Vorlieben klimatisiert werden.

Folgen Sie der Autorin auf Twitter: @Ott_Magdalena

Folgen Sie TGA auf Twitter: @TGAmagazin