Alle Anteile übernommen

KE Kelit erweitert seine Aktivitäten im deutschen Markt

Der Gebäudetechnik-Experte KE Kelit aus Linz übernimmt nun alle Anteile des Unternehmens DW Verbundrohr in Haßfurt.

Karl Egger führt gemeinsam mit seiner Schwester Kristine Egger das Familienunternehmen KE Kelit in dritter Generation.

Sowohl KE Kelit als auch DW Verbundrohr vertreiben Systeme für die Trinkwasser- und Heizungsinstallation. Während sich DW Verbundrohr strategisch klar auf Mehrschichtverbundrohrsysteme konzentriert, haben die Österreicher neben Kunststoff- und Verbundrohren auch Edelstahl und C-Stahl Systeme im Sortiment. Zu den Kunden zählen neben Installateuren auch Planungsbüros, Wohnungsbaugesellschaften und weitere Investoren aus der Bau- und Gebäudetechnik. Beide Unternehmen arbeiten bereits heute in einigen Bereichen eng zusammen.

Unterstützung in der Geschäftsführung

DW Verbundrohr wird weitestgehend selbstständig im deutschen Markt agieren, wobei jedoch Synergien in den Bereichen Einkauf und Sortiment genutzt werden. Bernhard Dietz, Gründer und Eigentümer von DW Verbundrohr, führt auch zukünftig das Unternehmen. Unterstützt wird er von der KE Kelit Geschäftsführerin Kristine Egger und Heiko Folgmann, Zuständiger für Geschäftsentwicklung und den weltweiten Verkauf von Kelit.

KE Kelit ist ein mittelständisches Familienunternehmen aus Linz an der Donau und beschäftigt sich seit 70 Jahren mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Rohrsystemen aus Kunststoff und Metall. Das als Installationsbetrieb gegründete Unternehmen verfügt heute über Fertigungsstandorte in Österreich und Malaysia. Eigene Mitarbeiter betreuen Kunden vor Ort in Zentral- und Osteuropa, im Nahen und Mittleren Osten und in Asien.

White Paper zum Thema

Folgen Sie HLK auf Twitter: @HLKmagazin