Online-Shopping für Handwerker

Amazon könnte schon bald mit SHK-Großhandel konkurrieren

Online-Bestellungen auf Amazon werden meist von privaten Endkunden getätigt. Das könnte sich jedoch schon bald ändern, denn auch Fachhandwerker kaufen ihr Montage- und Installationsmaterial gerne online.

Von

In Polen und Großbritannien können sich 43 Prozent der Befragten vorstellen, ihr Montage- und Installationsmaterial über Amazon zu beziehen.

200 Handwerker in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Belgien und Polen wurden zu ihrem Einkaufsverhalten befragt. Im Fokus stand vor allem die Rolle des Online-Fachversandhandels. Dabei wurde der professionelle Online-Handel dem Allzweck-Versandhandel Amazon gegenübergestellt.

Dafür ersannen die Studienautoren ein Gedankenspiel: Die Handwerker wurden gefragt, ob sie bei Amazon Material für ihre Arbeit kaufen würden, wenn dieses dort zu ähnlichen Konditionen wie im althergebrachten Fachhandel erhältlich wäre. Über 70 Prozent aller Befragten lehnten das ab. Vor allem fehlende Kompetenzen in der Beratung gaben die Fachhandwerker als Grund für die Ablehnung an.

© Bau Info Consult

Polen und Briten sind offen für Amazon

Einige Handwerker sind jedoch auch dafür offen, Amazon als Bezugsquelle für die Materialbeschaffung zu nutzen. Vor allem in Polen und Großbritannien ist die Akzeptanz von Amazon sehr groß: Knapp die Hälfte der Befragten spricht sich dort positiv dem Versandriesen gegenüber aus. Amazon weiß das zu nutzen, denn schon jetzt findet man dort eine große Auswahl an Heizpumpen und anderen Produkten aus der SHK-Branche.

White Paper zum Thema

„Insgesamt machen die Studienergebnisse dennoch deutlich: Die traditionellen Distributionsstrukturen werden in den nächsten Jahren weiterhin die europäischen SHK-Märkte bestimmen“, resümiert die Studienleiterin Ralitsa Ruseva von USP Marketing Consultancy.“ Wie man jedoch am britischen und polnischen Beispiel sehe, stünden die Chancen für den Online-Versand nicht schlecht, wenn die Anbieter es schaffen sollten, bei den Konditionen, der Lagerhaltung, dem Service und dem Preis mit dem Fachhandel auf Augenhöhe zu treten, so Ruseva weiter. Wenn der Mulitmilliarden-Konzern Amazon in den Markt will, das dürfte jetzt schon außer Streit stehen, wird Amazon auch in den Markt kommen.

Folgen Sie der Autorin auf Twitter: @Ott_Magdalena

Folgen Sie TGA auf Twitter: @TGAmagazin