Klasse E

Brandschutzkonform: Luftfilter von Mann+Hummel

Ein externes Brandschutzgutachten stellt den Luftfiltern für RLT-Anlagen ein Entsprechen der aktuellen Brandschutznorm EN 13501 aus.

Mann + Hummel Brandschutz RLT Raumluft Brandschutz RLT

Luftfilter für raumlufttechnische (RLT-)Anlagen von Mann+Hummel entsprechen der aktuellen Brandschutznorm EN 13501 Klasse E (normal entflammbar), informiert das Unternehmen. Ein externes Brandschutzgutachten attestiert den Luftfiltern für ihre Einzelkomponenten als auch für den Filter als Ganzes, dass sie im Brandfall die Gefahr einer Ausbreitung des Brandes oder die Entwicklung von Rauchgasen nicht erhöhen. „Um einen effizienten und vor allem sicheren Betrieb einer RLT-Anlage zu gewährleisten, sollten Gebäudebetreiber bei Luftfiltern neben der Filter- und Energieeffizienz unbedingt auch auf die Erfüllung der Brandschutznorm EN 13501 achten“, erklärt Frank Spehl, Director R&D Europe für den Bereich Life Science & Environment Airfiltration bei Mann+Hummel.

Der Brandschutz von RLT-Anlagen in Gebäuden wird in der EN 15423 geregelt. Für Luftfilter ist darin festgelegt, dass ihre Werkstoffe eine Klassifizierung des Brandverhaltens nach EN 13501-1 aufweisen müssen. Geprüft wird nach wie vor entsprechend der EN ISO 11925-2, zusätzlich wird jedoch die Rauchentwicklung und das Abtropfverhalten bewertet. Beide sind wichtige Ergänzungen für den vorbeugenden Brandschutz.  Denn stark rauchende oder brennend abtropfende Komponenten erhöhen im Brandfall die Gefährdung.

Hier geht es zu unserem aktuellen Brandschutzreport!