Bildergalerie

Das Bösch-Portfolio 2021

Alle Neuheiten des Komplettanbieters für Haustechnik auf einen Blick. Besonders im Fokus bei bösch: Die Wärmepumpe!

Neue Produkte von bösch sind traditionell am Markt orientiert und auf die Bedürfnisse von Installateur und Kunde abgestimmt. Heuer wurde daher der Fokus speziell auf die Wärmepumpe gelegt, mit interessanten Möglichkeiten vor allem in der Sanierung, aber auch im Neubau. Auch bei den boomenden Klima-Splitsystemen und großen Kälteanwendungen gibt es neue energieeffiziente Lösungen - ein Überblick.

Noch mehr Infos inklusive Videos und persönlicher Vorstellung auf www.boesch.at/neuheiten2021

Bild 1 von 8

Leistungsstark und leise ...

… ist die Biblock, die neue bösch Luft/Wasser-Wärmepumpe in Splitbauweise. Dieses Gerät ist für den Einsatz im anspruchsvollen Einfamilienhaus konzipiert.

Die Inneneinheit beinhaltet eine vollumfängliche Serienausstattung zum Heizen und Kühlen sowie für die Warmwasserbereitung. Der laufruhige Scroll-Verdichter ermöglicht Vorlauftemperaturen von bis zu 65 °C, ein leistungsstarker Inverter sorgt für einen breiten Modulationsbereich. Damit arbeitet die Biblock bis zu einer Außentemperatur von ‑22 °C höchsteffizient: Der COP-Wert von 4,4 ist einer der besten am Markt. 

Trotz dieser Leistungsdaten ist die Biblock extrem leise: Der Schalldruckpegel in 5 m Entfernung bei nur 24 dB(A) im Normalbetrieb (BIBLOCK12AC) und sogar nur bei 22 dB(A) im Flüsterbetrieb. Mit der Außeneinheit im Aluminium-Gehäuse punktet diese Wärmepumpe auch optisch. 

Eine komfortable Regelung inklusive SmartGrid-Funktion am Gerät, über ein Raumbediengerät oder online über eine App, runden den Auftritt dieses hochwertigen Produktes ab.

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.

Leistungsstark und leise ...

… ist die Biblock, die neue bösch Luft/Wasser-Wärmepumpe in Splitbauweise. Dieses Gerät ist für den Einsatz im anspruchsvollen Einfamilienhaus konzipiert.

Die Inneneinheit beinhaltet eine vollumfängliche Serienausstattung zum Heizen und Kühlen sowie für die Warmwasserbereitung. Der laufruhige Scroll-Verdichter ermöglicht Vorlauftemperaturen von bis zu 65 °C, ein leistungsstarker Inverter sorgt für einen breiten Modulationsbereich. Damit arbeitet die Biblock bis zu einer Außentemperatur von ‑22 °C höchsteffizient: Der COP-Wert von 4,4 ist einer der besten am Markt. 

Trotz dieser Leistungsdaten ist die Biblock extrem leise: Der Schalldruckpegel in 5 m Entfernung bei nur 24 dB(A) im Normalbetrieb (BIBLOCK12AC) und sogar nur bei 22 dB(A) im Flüsterbetrieb. Mit der Außeneinheit im Aluminium-Gehäuse punktet diese Wärmepumpe auch optisch. 

Eine komfortable Regelung inklusive SmartGrid-Funktion am Gerät, über ein Raumbediengerät oder online über eine App, runden den Auftritt dieses hochwertigen Produktes ab.

Next Generation – Luft/Wasser-Wärmepumpen > 20 kW

Die neue LWPA35 ist eine sehr kompakte Luft/Wasser-Wärmepumpe. Mit nur 77,5 x 106,5 cm Grundfläche ist sie eine der platzsparendsten in ihrer Leistungsklasse. Höchste Heizleistung bis zu 35 kW Gebäudewärmebedarf und einer Vorlauftemperatur von 64 °C. Zwei Verdichter im Kältekreis sorgen für bedarfsgerechte Regelung. Wird nur ein Verdichter gebraucht, dann schaltet der andere automatisch ab. Die Arbeitszahl bei A2/W35 liegt hier bei 3,6.

Die LWPAC60 (Bild) ist die erste Wahl als Gebäudebeheizung und -kühlung im Neubau und im Bestand. Auch die Bereitstellung von Prozesswärme im gewerblichen und industriellen Einsatz mit bis zu 60 kW Gebäudewärmebedarf übernimmt die LWPAC60. Die zwei Verdichter arbeiten immer bedarfsgerecht und kostenoptimiert, das ergibt bei A2/W35 einen COP von 3,6 (Verdichter 1) und 3,4 (Verdichter 2). Auch erhältlich als LWPA 60 zum Heizen und zur Warmwasserbereitung. Die gesamte Anlage kann über ein Bussystem jederzeit in ein Gebäudeleitsystem eingebunden werden.

Trend zur Klimaanlage - "Wind-Free"

Immer mehr Sanierer und Häuslbauer entscheiden sich dazu, einzelne oder mehrere Räume zu kühlen. Mit den Single-Klima-Splitgeräten RAC und den Multi-Klima-Splitgeräten FJM von Samsung kann bösch auf innovative Geräte zurückgreifen, die bei Sanierungen zusätzlich durch den geringen Eingriff in die Bausubstanz punkten können.

Die "Wind-Free" Funktion verteilt die kühle Luft gleichmäßig ohne unangenehme Zugerscheinungen. 23.000 Mikro-Luftlöcher sorgen für diesen einzigartigen Effekt.

Mit Kühlleistungen von 6,5 kW bei den Single-Splitgeräten lassen sich Räume von 18 bis 80 m² komfortabel kühlen, die Multi-Splitgeräte können mit bis zu 10 kW Kälteleistung bis zu 5 verschiedene Inneneinheiten versorgen.

Serienmäßiges mit WiFi und die Smart Things App für Android und iOS ermöglichen eine zeitgemäße Bedienbarkeit der Geräte. Zudem arbeiten alle Split- und Multisplit Modelle bereits mit dem umweltfreundlichen Kältemittel R32. Alle Geräte arbeiten höchst hygienisch und mit Energieeffizienzklasse A++ im Kühlbetrieb. Der TriCare-Filter macht sogar Viren und Allergene in der Raumluft unschädlich.

Coole Produkte in XL

Mit dem langjährigen Lieferanten Clivet verbindet bösch eine über 25 Jahre währende Partnerschaft im Bereich Kältemaschinen. Die luft- oder wassergekühlten Maschinen bedienen einen Leistungsbereich bis 1.400 kW in Gewerbe und Industrie. bösch unterstützt bereits bei der Auslegung und Planung der Anlagen. Speziell ausgebildeten Kältetechniker im Kundendienst übernehmen die Inbetriebnahme und Wartung der Anlagen.

Neu ist der Cooling-Only-Chiller (WSAT-YSi) bis 100 kW mit Microchannel Technologie. Dieser äußerst effiziente Chiller erreicht ein SEER von bis zu 5,37 und ist von -20 bis + 48°C einsatzfähig.

Gas-Brennwert: Kompakt, leistungsstark und effizient

Die Gas-Stand-Brennwert Serie VMAX wurde bereits 2016 eingeführt, weit über 1.500 Kessel sind bereits in Betrieb. Nun wird das Leistungsspektrum nach oben ergänzt – mit 525 und 600 kW als Solo-Kessel bzw. mit 1.050 und 1.200 kW als Twin-Kessel. Somit haben wir durchgängig eine Leistungsrange von 40 bis 1.200 kW. 100 Prozent Einsatz von Edelstahl in Haupt- und Abgaswärmetauscher sorgen bei diesem Kessel für eine lange Lebensdauer. Die kompakteste Bauweise in seiner Klasse von nur 115 cm Baubreite bei 600 kW Leistung ist speziell im Bereich der Sanierung ein sehr wichtiges Thema. Eine Abgastemperatur, welche nur knapp über der Rücklauftemperatur liegt, sorgt zudem für höchste Effizienz und niedrigste Betriebskosten

© Durch Copyright geschützt

Update optima complete Standardgerät

Die standardisierten Kompaktgeräte "optima complete", bis zu einer Luftmenge von 8.500 m³/h, wurden letztes Jahr eingeführt. Neu ist bei diesem Standardgerät nun die Option eines Elektrolufterhitzer. Damit ist das Portfolio der schnell lieferbaren Geräte zum interessanten Preis nochmals umfangreicher – inklusive schneller Konfiguration im online Konfigurator.

KNX-Raumautomationssortiment mit dezentraler Installation

Neben klassischen HLK-Applikationen werden vor allem Licht und Beschattung immer wichtiger in der Gebäudeautomation. Durch das umfangreiche KNX-Raumautomationssortiment vervollständigt bösch nun den "One-Stop-Shop"-Leitgedanken. bösch wird dadurch zum Ansprechpartner für alle HLK-Gewerke inklusive der Gebäudeautomation. Das senkt die Anzahl der Schnittstellen und optimiert den Koordinations- und Integrationsaufwand.

Sowohl der Integrations- als auch der Elektroinstallationsaufwand werden signifikant reduziert. Die Schaltaktoren für die HLK Anwendungen, Licht und Jalousie gibt es zur Auswahl für den Schaltschrankeinbau, die Unterputzinstallation und das Highlight – als Clip-In in der modularen Raumautomationsbox. Diese Art der dezentralen Installation ist platzsparend und reduziert sowohl Brandlast als auch Installationskosten.

© KB3 - stock.adobe.com

Sicher ist sicher – das neue Brandfallsteuersystem

Jedes Bauvorhaben stellt Herausforderungen an die zu integrierenden Brandfallsteuersysteme und Brandschutzklappen. Die Einhaltung der ÖNORM F 3001 bildet hier die Grundlage. Das neue busbasiertes Brandschutzklappensteuersystem von bösch bietet durch die Ringverkabelung und Fail-Safe-Funktionalität auch im einfachen Fehlerfall den vollen Funktionsumfang.

Aufgrund des softwarebasierten Ansatzes ist dasa System für jede Anlagengröße von 2 bis zu 4000 Brandschutzklappen geeignet und ohne Hardwaretausch flexibel erweiter- und veränderbar.

Das Steuersystem lässt sich dabei trotz autarkem Betrieb nahtlos in die Gebäudeleittechnik von bösch integrieren. Im Stör- oder Wartungsfall gewährleistet die Grundrissdarstellung eine zielgenaue und rasche Lokalisierung der Klappen im Gebäude. 

Abgerundet wird das Portfolio mit der Inspektorsoftware zur teilautomatisierten gesetzlichen Überprüfung der Brandschutzklappe und dem zertifiziertem modularen Feuerwehrtableau.