Dormakaba stattet Smart Campus aus

Das ist das weltweit größte Gebäude nach Passivhausstandard

Nach zwei Jahren Bauzeit ist der Smart Campus, die neue Unternehmenszentrale der Wiener Netze, nun fertiggestellt. Besonders interessant sind dabei die automatischen Türlösungen des Gebäudes.

Von

Die zwei Zutrittspunkte im Außenbereich sind durch die Kentaur Drehkreuze gesichert.

1.400 Mitarbeiter, Büroarbeitsplätze und Werkstätten befinden sich in dem 96.000 Quadratmeter großen Gelände des Smart Campus der Wiener Netze. Zwei Jahre Bauzeit wurden in das Nervenzentrum der Energieversorgung investiert. Das Gebäude wurde mit dem ÖGNI Vorzertifikat in Gold ausgezeichnet und ist derzeit das weltweit größte Gebäude nach Passivhausstandard.

Organisierter und sicherer Zutritt

Am Gelände des Smart Campus gibt es zwei Zutrittspunkte, die mit Kentaur Drehkreuzen des Türtechnologie-Experten Dormakaba ausgestattet sind. Die robusten Drehkreuze in Kombination mit Ausweislesern sind die ideale Lösung, um den Außenbereich effizient zu schützen. In Verbindung mit der elektronischen Zutrittskontrolle regeln sie den Zugang ohne Personalaufwand und sorgen für eine geregelte Einzelpassage.

© dormakaba

Die Drehkreuze im Innenbereich sorgen für Sicherheit und regeln gleichzeitig den Personenstrom.

White Paper zum Thema

Schneller Zutritt im Foyer

Im Gebäudefoyer sorgen Kerberos Drehsperren für schnelle und zuverlässige Berechtigungskontrolle beim Zutritt zu internen Bereichen und entlasten damit das Empfangspersonal. Die Steuerungstechnik regelt den Personenstrom, auch bei hoher Durchgangsfrequenz zu den Stoßzeiten. Der leise Niedrigenergieantrieb verbraucht Energie nur auf geringstem Niveau. Im Panikfall bieten Ausführungen mit automatisch abklappbaren Holmen in beiden Richtungen einen freien Fluchtweg. Der abgeklappte Sperrholm wird automatisch wieder eingerichtet, sobald die Gefahrensicherheit vorbei ist.

Automatische Türlösungen für den barrierefreien Zugang im Alltag

Auch im Innenbereich wurden intelligente Türlösungen installiert: Im Smart Campus sorgen etwa 70 automatische Drehtürantriebe der Typen ED 100 und ED 250 dafür, dass die ein- und zweiflügeligen Türen automatisch öffnen und sicher schließen. Die selbstschließenden ED 100/250 sind somit auch für den Einsatz an Brandschutztüren geeignet. Trotz ihrer Stärke sind die Drehtürantriebe im Betrieb so leise, dass sie kaum wahrgenommen werden.