Abfallverwertung

Die erste integrierte Abfall- und Abwasseraufbereitungsanlage der Welt

Keine Anlage wurde bisher von Grund auf für beide Bereiche – Abfall- und Abwasseraufbereitung – konzipiert. Damit die Umweltziele erreicht werden können, braucht es ein spezielles System von Andritz.

Der Technologiekonzern Andritz mit Hauptsitz in Graz hat einen Auftrag von Keppel Seghers, einem belgischen Unternehmen für Umweltingenieurswesen, bekommen. Andritz soll die Rauchgasreinigungssysteme für die „Waste to Energy“-Anlage IWMF-Phase 1 in Singapur liefern.

Bei der Anlage handelt es sich weltweit um die erste integrierte Abfall- und Abwasseraufbereitungsanlage, die von Grund auf gemeinsam konzipiert und geplant wurde. Konkret ist sie ein Zusammenspiel einer Integrated Waste Management Facility und der Wasserrückgewinnungsanlage Tuas (Water Reclamation Plant). Gemeinsam werden diese beiden Komponenten Tuas Nexus genannt.

Die Fertigstellung der Anlage ist für 2025 geplant. Sie wird dann in ihrer ersten Phase schon mehrere Stoffe aufbereiten können: jeweils täglich 2.900 Tonnen brennbarer Abfall, 250 Tonnen Wertstoffe aus Haushaltsabfällen, die über das nationale Recycling-System gesammelt werden, 400 Tonnen getrennt gesammelte Lebensmittelabfälle und 800 Tonnen entwässerter Schlamm, der aus der Wasserrückgewinnungsanlage zugeführt wird.

White Paper zum Thema

https://youtu.be/vo-pdOjE2ik

Um die Emissionen bei der Verbrennung der 2.900 Tonnen Abfall zu reduzieren und damit die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, braucht es eine Rauchgasreinigungsausrüstung. Andritz wird unter anderem Gewebefilter, HCl- und SO2-Wäscher, Saugzuggebläse, Niedertemperatur-ECO mit Dampf-RG-Wärmetauschern, Stahlkonstruktionen, Rauchgaskanäle, Behälter und Silos liefern.

Andritz war bereits in der Vergangenheit erfolgreich mit seinen Trocken-, Halbtrocken- und Naßverfahren für die industrielle Rauchgasreinigung sowie der Energierückgewinnungslösung aus dem Rauchgas-Niedertemperaturbereich. Das Unternehmen ist daher Hauptlieferant der Rauchgasreinigungssysteme bei dem Projekt.

Keppel Seghers hingegen wurde von der National Environment Agency Singapurs für die Entwicklung und Errichtung der Anlage beauftragt.

Verwandte tecfindr-Einträge