Wasserdienstleistungen

Ein Anbieter für alle Wasserdienstleistungen

Nach der Beteiligung am Salzburger Ingenieurbüro Moser Wasser will der TÜV Austria nun auch den Markt in Kärnten intensiv bearbeiten. Gelingen soll das mit einer Allianz für Trinkwasser.

Wasser Installation TÜV Austria Moser Wasser Sattlegger Trinkwasser

Durch die Kooperation von Moser Wasser und Büro Sattlegger sollen fortan zahlreiche Wasserdienstleistungen abgedeckt werden.

Nach dem sich die TÜV Austria-Gruppe 2017 am Salzburger Ingenieurbüro Moser Wasser beteiligte, soll der kontinuierliche Wachstum dieser Kooperation nun weiter fortschreiten. Nach zwei erfolgreichen Geschäftsjahren bei Moser Wasser sollen nun weitere Regionen außerhalb der Salzburger Kerngebiete aktiv betreut werden. „In der Obersteiermark sind wir schon seit einigen Jahren präsent, wir vergrößern nun unseren Aktionsradius und wollen künftig den Markt in Kärnten intensiv bearbeiten. Es liegt nahe, diesen Schritt gemeinsam mit einem starken lokalen Partner anzugehen“, so Robert Schmidt, Geschäftsführer von Moser Wasser.

Damit das gelingt, wird Baumeister Rudolf Sattlegger mit ins Boot geholt. „Besonders bei der Digitalisierung von Leitungskatastern und der netzhydraulischen Berechnung haben Kärntner Gemeinden und Wassergenossenschaften oft noch großen Nachholbedarf. Die Bürokooperation mit Moser Wasser ermöglicht es nun unseren Kunden ein Komplettspektrum im Bereich Wasserbau anzubieten“, sieht Rudolf Sattlegger großes Potenzial in der Zusammenarbeit.

Alle Dienstleistungen abgedeckt

Die Bürogemeinschaft bringt in Summe über 60 Jahre an Erfahrung im Wasserbau mit. Zielgruppen sind vor allem Gemeinden, Wassergenossenschaften aber auch Gewerbe- und Industriebetriebe. Ein Team von Wasserbauern, Geologen, Biologen, Chemikern und einem Baumeister deckt alles rund um unser wichtigstes Lebensmittel Wasser ab. Vom Aufsuchen neuer Wasserressourcen, der Planung und Baubegleitung von Trinkwasserversorgungsanlagen, der netzhydraulischen Berechnung bei Erweiterungsmaßnahmen, der Inspektion von Trink- und Badewasser, sowie der Trinkwasserhygiene in Gebäuden. 

White Paper zum Thema

Thomas Fleischanderl, Leiter der Business Unit Umweltschutz bei TÜV Austria, weist zudem darauf hin, dass auch für die Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe wirkungsvolle Synergieeffektedurch die Zusammenarbeit entstehen: „Wir verstehen uns als One-Stop-Dienstleister für unsere Kunden. Wasserbauliche Projekte werden immer komplexer für den Projektwerber. Wir sehen uns als zentrale Koordinationsstelle - es gibt kaum eine technische Prüfdienstleistung, die wir innerhalb der TÜV Austria Group nicht anbieten können."

Verwandte tecfindr-Einträge