Smart Home

Intelligentes Zuhause bei Österreichern beliebt

Heizung, Fernseher oder sogar die Kaffeemaschine lassen sich heute bereits mit dem Handy steuern. Die Plattform Digital Business Trends führte nun eine Umfrage zum Thema Smart Home durch. Was den Österreichern beim Smart Home wirklich wichtig ist, lesen Sie hier.

Die Idee das Zuhause von überall aus zu steuern, findet rund die Hälfte der Österreicher gut.

52 Prozent der Österreicher stehen dem Smart Home positiv gegenüber, dabei finden vor allem Männer und Jugendliche das intelligente Zuhause spannend. Das ergab die Umfrage die bei der Veranstaltungsreihe Digital Business Trends, organisiert von der Österreichischen Presseagentur und Styria Digital Online, präsentiert wurde. Als größter Vorteil gilt vor allem das Vereinfachen der Abläufe in den eigenen vier Wände und die Steuerung der Geräte von Unterwegs.

Ein kluger Fernseher soll es sein

Die Nutzung von Rauch- und Bewegungsmeldern steht gleich an zweiter Stelle, nur Smart TVs werden häufiger genutzt. Gleich danach folgen programmierbare Waschmaschinen. Mit Siri oder Alexa sprechen bisher nur 14 Prozent der Österreicher. Der Alltag soll mit den intelligenten Gadgets erleichtert und somit Zeit eingespart werden.

Angst durschaut zu werden

Die Angst zu einem „gläsernen Kunden“ zu werden ist jedoch trotzdem bei rund der Hälfte der Österreicher vorhanden. Außerdem wird die Gefahr eines Hacker-Angriffes durch Smart Home Geräte als größer als bisher empfunden.

Einen Einblick in die Digital Business Trends Veranstaltung erhalten im Video der APA.