Schäden vermeiden

So schützen Sie Ihre Kunden vor Wasserschäden

Wasch- und Spülmaschinen sind praktische Helfer im Alltag. Lösen die Geräte aber einen Wasserschaden aus, werden sie schnell zu richtig teuren Haushaltsgeräten. Wie Sie Wasserschäden vermeiden können, lesen Sie hier.

Das Hansa Remote Absperrventil ist fernbedienbar und kann frei positioniert werden.

Sie kommen unerwartet, können immense Kosten verursachen und unangenehme Folgeschäden mit sich bringen: Wasserschäden durch auslaufende Wasch- und Spülmaschinen. Um Kunden vor unangenehmen Überraschungen zu schützen, hat der Sanitär-Experte Hansa ein elektronisches Geräteabsperrventil entwickelt. 

Dieser Sicherheitsmechanismus gibt Wasser nur im gewählten Zeitraum frei. Die Öffnung des Ventils ist voreingestellt auf drei oder zwölf Stunden. Danach wird die Wasserzufuhr automatisch und zuverlässig gestoppt. Bei der Hansa Designo Style ist ein solches elektronisches Absperrventil direkt im Armaturenkörper integriert und lässt sich durch ein leichtes Antippen problemlos bedienen.

Sicherheit mit Fernbedienung

Für mehr Sicherheit bietet Hansa noch ein weiteres Ventil an: das fernbedienbare Hansa Remote Absperrventil. Wie bei den, in die Armatur integrierten Ventilen, reicht auch bei dieser ein Fingertipp zur Bedienung aus. Durch das Antippen öffnet sich die Wasserzufuhr für drei Stunden. Wird die Taste länger gedrückt, bleibt das Ventil für zwölf Stunden geöffnet. Danach wird das angeschlossene Gerät automatisch und sicher vom Wasser getrennt.

White Paper zum Thema

Das innovative Geräteabsperrventil, welches als netz- und batteriebetriebene Variante erhältlich ist und sich serienunabhängig mit allen Spültischarmaturen von Hansa kombinieren lässt, ist kabellos und kann somit in der Küche frei positioniert werden.

Folgen Sie TGA auf Twitter: @TGAmagazin