Bau

So sieht normgerechte Kaskadenentwässerung aus

Um dem Gefahrenpotential nicht normgerechter Kaskadenentwässerung entgegenzuwirken hat der Bauelemente-Hersteller Sita nun ein spezielles Ableitungssystem entwickelt. Erffahren Sie, wie Sie Staffelgeschosse und stufenförmige Balkonfassaden vor Überschwemmungen schützen.

Bei stufenförmigen Gebäuden bedarf es einer aufwändigen Regenwasser-Ableitung.

Bei stufenförmigen Gebäuden ist die richtige Ableitung des Regenwassers oft problematisch. Normrechtlich gesehen befindet sich die Kaskadenentwässerung auf niedriger gelegen Dachflächen in einer Grauzone. Der Bauelemente-Hersteller Sita hat nun ein Abwassersystem produziert, das für die richtige Kaskadenentwässerung sorgt.

Wasser muss normgerecht abgeleitet werden

Laut dem Deutschen Institut für Normung DIN muss Regenwasser auf direktem Weg auf eine überschwemmbare Fläche abgeleitet werden. Nur in seltenen Ausnahmefällen kann man mit der Ableitung des Regenwassers auf ein Zwischendach ausweichen. Laut DIN muss das Regenwasser schnell und kontrolliert abgeleitet werden. Auch die ÖNORM stellt Mindestanforderungen an die Berechnung der Kaskadenentwässerung. Jede Flachdachkonstruktion muss mindestens einen Dachablauf und einen Notdachablauf enthalten.

Kosten wichtiger als Sicherheit

Auch ohne eine gültige Ausnahme planen Bauherren häufig einen Auslauf auf ein tiefer gelegenes Dach, da dieser kostengünstiger ist. Bei großen Wassermengen reicht der Auslauf aber häufig nicht aus, weshalb das Wasser sich auf Zwischendächern staut und dann durch Terrassentüren ins Gebäude gelangen kann. Zusätzlich kann es zu einer statischen Überlastung der Gebäudestruktur kommen.

White Paper zum Thema

Individuelle Kaskadenentwässerung

Der Bauelemente-Hersteller Sita hat deshalb nun ein modulartiges Kaskade-System produziert, das speziell für die Ableitung von Regenwasser bei Staffelgeschossen gemacht ist. SitaAttika ist ein Set, das sowohl für die Haupt- als auch für die Notentwässerung ausgelegt werden kann und besteht aus einem Druckströmungsgully und einer verrohrten Wasserführung. Durch die Modulbauweise können die Formstücke und Fallrohre individuell angepasst und somit bei jedem Gebäude verwendet werden.  Damit werden Überschwemmungen von Gebäudeteilen und Vordächern vermieden.

https://youtu.be/_N-FG-naJzg

Verwandte tecfindr-Einträge