Bad-Apps

So wird das Badezimmer zur digitalen Wellness-Oase

Ob Gespräche mit der Toilette oder ein intelligentes Spa: Mit diesen smarten Sanitär-Produkten und nützlichen Apps wird das Badezimmer digitalisiert.

Die smarte Toilette Numi 2.0 spricht mit ihrem Besitzer. 

Digitale Helfer und Smart Home-Produkte machen auch vorm Badezimmer nicht halt. Die intelligenten Geräte steigern dabei nicht nur den Komfort, sondern bieten auch einen Überblick über den eigenen Energie- und Wasserverbrauch und helfen dadurch die Kosten zu senken. 

Duschen mit dem Smartphone

Mit dem Ziel, das Badezimmer zu digitalisieren, haben sich der Smart Home-Anbieter Digitalstrom und der Badezimmer-Experte Dornbracht zusammengeschlossen. Den ersten Schritt hatte Dornbracht dabei bereits im Vorhinein mit der Smart Water-Technologie getan. Dabei handelt es sich um eine intelligente Steuerung, die Warm-Up und Pausenfunktionen sowie einen digitalen Verbrühschutz beinhaltet. Durch die Vernetzung mit Digitalstrom können Wasseranwendungen von Dornbracht in übergeordnete Szenarien für neue Komfortfunktionen eingebunden werden. Wird das Duschprogramm per Sprachbefehl oder App gestartet, sorgen die restlichen Smart Home-Geräte für ein angenehmes Ambiente im Badezimmer. 

https://youtu.be/Y2lMdj2vZMM

White Paper zum Thema

Warmwasser per Touch

Der Durchlauferhitzer DHE Connect von Stiebel-Eltron ist nicht nur vollelektronisch geregelt, sondern auch vollkommen digitalisiert. Die Wassertemperatur kann bequem über ein Touchdisplay oder über die zugehörige App eingestellt werden. Zudem erhält der Nutzer so Informationen über die Verbrauchswerte und -kosten. Über die integrierte WLAN-Funktion können außerdem aktuelle Nachrichten und die Wetterdaten abgerufen und auf dem smarten Display angezeigt werden. Auch Internetradiosender und persönliche Playlists können mit dem Gerät wiedergegeben werden. Smart ist der Durchlauferhitzer auch in Sachen Verbrauch: Laut Hersteller sind damit Energieeinsparungen von bis zu 40 Prozent möglich. 

https://youtu.be/O_wuw_Pqo5E

Smartes Spa

Die Grohe Spa F-Digital Deluxe App erlaubt dem Nutzer kompatible Sanitärprodukte mit mobilen Endgeräten zu steuern. Zu den kompatiblen Produkten zählen alle Komponenten der Grohe Spar F-Digital Deluxe-Kollektion. Mit nur einem Fingertipp wird die Dusche dadurch zum persönlichen Spa. Beleuchtung, Musik und Dampf werden den entsprechenden Voreinstellungen angepasst und das Wellness-Erlebnis kann beginnen. Die App ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar.

https://youtu.be/zfHQYQKNk8k

Amazon-Toilette

Eine wahre High-Tech Toilette hat das amerikanische Produktionsunternehmen Kohler im Repertoire. Numi 2.0 besitzt personalisierte Dusch- und Trockenfunktionen und überzeugt obendrein mit hoher Wassereffizienz. Bereits die Vorgängerversion Numi verfügte über eine Sitzheizung sowie einen Fußwärmer. Das spannende an der Weiterentwicklung: In Numi 2.0 wurden zwei Lautsprecher sowie Amazon Alexa integriert. Dadurch kann die Toilette über Sprachsteuerung bedient werden und erlangt zahlreiche neue Funktionen. Während man auf der Toilette sitzt, können Alexa Fragen gestellt oder Anweisungen gegeben werden. Der Wettercheck und die Smart Home-Steuerung passieren somit ganz bequem per Sprachsteuerung am WC. Außerdem kann mit der Alexa-Funktion die Lieblings-Playlist abgespielt werden. Der Sockel von Numi 2.0 ist mit LEDs ausgestattet und kann in verschiedenen Farben leuchten. Läuft Musik wechseln die Farben passend zum Rhythmus. Damit wird das Badezimmer zum persönlichen Club. 

https://youtu.be/xYsy9Yd5grs

Beim Duschen Energie sparen

Die intelligente Verbrauchsanzeige Amphiro A1 basic des Schweizer Herstellers Amphiro erlaubt dem Nutzer einen detaillierten Überblick über seinen Wasserverbrauch – bereits während des Duschens. Das System funktioniert dabei ganz ohne Batterie: Der verbaute Generator nutzt die Energie aus dem Wasserfluss. Der Kunde kann die Installation selbst übernehmen, das Gerät ist mit jeder herkömmlichen Handbrause und jedem Duschschlauch kompatibel. Amphiro will damit zu einem bewussteren Umgang mit Wasser und Energie mobilisieren. Durch den direkten Blick auf den Echtzeit-Verbrauch sollen Konsumenten kürzer duschen und dadurch Wasser sparen.

https://youtu.be/GsT98IodZ70

Verwandte tecfindr-Einträge