Projekt

Wiener Marina Tower nutzt Geberit-Produktpalette

Visualisierung des Marina Towers von außen.

Der Marina Tower bildet eine Schnittstelle zwischen Stadt und Donauufer.

- © isochrom

Beim Wohnprojekt Marina Tower am Wiener Handelskai ist der Name Programm: Ab 2022 bieten 511 frei finanzierte Eigentumswohnungen mit Lage am rechten Donauufer urbanen Lifestyle mit maritimem Flair. Das Bauprojekt von Buwog und IES Immobilien setzt auf zeitgemäße Architektur und erstklassige Ausstattung. Da es sich um ein 41-stöckiges Hochhaus handelt, müssen die Installations- und Haustechnik besondere Anforderungen erfüllen – dabei kommen in den Bereichen Wasser, Heizung und Sanitär Systemlösungen von Geberit zum Einsatz.

Zwischen Himmel und Wasser

Exklusives Wohnerlebnis zwischen Himmel und Wasser – mit Ausblick auf und Zugang zur Donau – verspricht der Marina Tower seinen künftigen Bewohnern. 140 Meter hoch wird der Wohnturm und mit dem Marina Deck gibt es eine direkte Verbindung zum Marina Yachthafen und der Uferpromenade. „Der Marina Tower ist ein sehr spannendes Projekt, weil auf nachhaltige Weise qualitativer Lebensraum geschaffen wird. Faszinierend ist auch das ausgefeilte, technische Zusammenspiel, das in vielen Bereichen mit unseren Systemlösungen arbeitet“, so Rudolf Stieber, Technischer Berater von Geberit. Insgesamt verteilen sich beim Marina Tower über 500 hochwertig bis luxuriös ausgestattete Wohneinheiten in Größen von 45 bis 305 m2 auf zwei Wohntürme („Low Rise“ und „High Rise“). Andreas Holler, Geschäftsführer der Marina Tower Holding dazu: „Wir setzen im Projekt Marina Tower in verschiedenen Bereichen − von Sanitär- und Badausstattung über Heizungsleitungen bis zur Dachentwässerung − auf die Leistungen und Produkte von Geberit." Das Bauprojekt zeichnet sich zudem mit umweltfreundlichen Maßnahmen wie dem zertifizierten Produkt- und Chemikalienmanagement, Gebäudebegrünungen und einem nachhaltigen Mobilitätskonzept aus.

Um den 140 Meter hohen Marina Tower in der geplanten Bauzeit hochziehen zu können, setzten die Bauherren auf einen gestaffelten Bauablauf. Das heißt: Stockwerke befinden sich zur selben Zeit in unterschiedlichen Bauphasen. So werden untere Etagen bereits komplementiert während in höher gelegenen Geschoßen noch montiert oder betoniert wird. Vom umsetzenden Installationspartner Heiz-Hofstätter verlangte diese Vorgehensweise viel Koordinationsgeschick. 2018 startete das Team rund um Projektleiter Harald Kernbichler die Planungsarbeiten für den Marina Tower. Das Unternehmen aus Seiersberg bei Graz zeichnet dabei für die Bereiche Heizung, Kühlung, Lüftung, Sanitär, Brandschutz und MSR verantwortlich. Bis zu 55 Mitarbeiter sind vor Ort: Sie benötigen rund 1,5 Wochen pro Stockwerk und können dabei rund 13 Wohneinheiten fertigstellen.

Bandbreite an Geberit-Lösungen

Das gebündelte Know-how von Heiz-Hofstätter und Geberit macht sich bei einem Projekt wie dem Marina Tower bezahlt. Die Anforderungen des Gebäudes sind speziell und immer wieder braucht es intelligente Systeme und kreative Sonderlösungen. Beispielsweise konnten die Steigstränge wegen des gestaffelten Bauablaufs nicht in einem durchgezogen werden. Die Verbindungstechnik von Geberit Mepla half weiter, als das Schweißen in den Schächten nicht mehr möglich war. Auch die Querung der horizontalen Dehnungsfugen mit Regenwasserleitungen wurde zur Herausforderung: Zwei speziell angefertigte Langmuffen von Geberit sorgen dafür, dass die horizontal und vertikal auftretenden Kräfte an der Dehnungsfuge vom Rohr kompensiert werden können. Bei Heizung und Sanitär mussten wegen der Höhe gleich vier unterschiedliche Druckstufen auf verschiedenen Etagen eingerichtet werden. Die Geberit Mapress Leitungen aus Edelstahl leiten das Trinkwasser von der Tiefgarage bis in die Penthouses. Pluvia, das Geberit Dachentwässerungssystem, sorgt trotz geringer Entwässerungsflächen bei sehr hoher Fallhöhe für ein verlässliches Abführen des Regenwassers. Und der Einsatz von Geberit Silent PP und db20 hält die Schallpegelwerte in den Wohnbereichen möglichst gering.

Neben dem Ausblick vom Marina Tower soll auch der Blick in die Badezimmer künftig zum Erlebnis werden. „Mehr als 90 % der Wohnungen im Marina Tower sind schon verkauft. Diesen Vertriebserfolg verdanken wir – unter anderem auch – der hochwertigen Ausstattung der Wohnungen, was neben der Lage und Aussicht ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung ist“, so David Hofmann, ebenfalls Geschäftsführer der Marina Tower Holding. In den Wohnkategorien Style, Premium und Superior wurden die Sanitärbereiche mit unterschiedlicher Ausstattung geplant. In den Wänden wurde bei den Sanitärinstallationen mit den Geberit Duofix Montagegestellen gearbeitet, alle WCs sind mit Geberit Drückerplatten ausgestattet. Je nach Kategorie finden sich in den Sanitärbereichen Geberit Cleanline Duschrinnen sowie Handwaschbecken, Waschtische und WCs der Serie Geberit iCon.

Visualisierung der Penthouse Wohnungen im Dachgeschoss von innen.
© ZOOM.VP

Projektdetails

  • Baubeginn: 2018
  • Fertigstellung: 2022
  • 41 Stockwerke
  • 140 Meter Höhe
  • 44.850 m2 Nutzfläche
  • 511 Wohneinheiten
  • Generalunternehmer: ARGE Swietelsky /Dywidag
  • Bauherr: Marina Tower Holding GmbH
  • Architektur: ZECHNER & ZECHNER ZT GmbH
  • Haustechnik-Planer: ZFG - Projekt GmbH
  • Ausführender Installateur: Dipl.Ing. Anton Hofstätter Gesellschaft m.b.H. (Heiz-Hofstätter)